Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Kirchengemeinde verabschiedet Pastor Dressel
Umland Garbsen

Garbsen: Kirchengemeinde Frielingen-Horst-Meyenfeld verabschiedet ihren Pastor Wolfgang Dressel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 07.12.2019
Der Kapitän "segelt" zum Abschied durch das Spalier der Gäste. Quelle: Markus Holz
Horst

Wie verabschiedet sich eine Kirchengemeinde nach 30 Jahren von ihrem Pastor? Mit Trauer und Wehklagen? Mit Lobeshymnen? Beides wäre im Fall von Wolfgang Dressel nicht angemessen. Die Kirchengemeinde Frielingen-Horst-Meyenfeld hat am Sonnabend das getan, was ihr Pastor sie gelehrt hat: Sie hat mit ihren vielen Talenten ein buntes, fröhliches und ideenreiches Gemeinschaftswerk als Dank geschaffen.

Das war – nach den Grußworten und Reden am Sonnabend zu urteilen – offenbar Dressels roter Faden in 30 Jahren: Möglichst viele Menschen und jeden mit seiner besonderen Begabung für die Gemeinde wirken lassen. Entstanden sind daraus Musikprojekte, Kinderbetreuung, Elternarbeit, besondere Gottesdienstformen, ein Treff für Männer und vieles mehr. Dressel verlässt mit 67 Jahren einen Weg, auf dem er viele Spuren hinterlassen wird.

Segeln durchs Spalier der Gäste

Die Männer zum Beispiel – jedes Jahr mit ihrem Pastor auf Segeltörn – waren für das Abschiedsfest handwerklich kreativ: Sie bauten einen Bollerwagen um zum Segelschiff mit Takelage und Beleuchtung. Dressel durfte nach dem Gottesdienst als Kapitän Platz nehmen und durch das Spalier der mehr als 250 Gäste segeln – die meist gefilmte Szene dieses Nachmittags. Wer dieses phantasievolle Bild nicht mit der Kamera einfing, der applaudierte.

Eine Arche für persönliche Worte

Die Sänger des Gospelchores Swinging Church hatten gebacken wie die Weltmeister. Irgendjemand trug ein Tablett mit kleinen Bouletten durchs Publikum, jedes Häppchen garniert mit einem Dressel-Foto-Fähnchen. Hobbykünstler hatten Dressel als Ministatue in Keramik gearbeitet. Die Kinder trugen mit Herz ihren Teil zum Abschied bei. Für den Gottesdienst hatte sich ein Spontanchor gegründet. Der Kirchenvorstand um Angelika Schiegel hatte alle Gruppen der Gemeinde angesprochen. „Und alle wollten dabei sein und etwas machen – das war beeindruckend“, sagte Astrid Rebischke vom Gemeindevorstand. So hatten Ehrenamtliche eine Arche gebaut als Briefbox für die unzähligen persönlichen Abschiedsworte derjenigen, die mit Dressel besondere Erlebnisse verbinden.

Grahl: Wir brauchen Vorbilder

„Wir brauchen Vorbilder“, sagte Bürgermeister Christian Grahl, „sie prägen uns, sie geben uns Orientierung, und in wichtigen Lebenssituationen erinnern wir uns an das, was sie uns mal gesagt haben. Sie waren der Gemeinde ein geistliches und weltliches Vorbild, und sie waren mir immer ein guter Berater“, sagte Grahl zu Dressel. „Berater“ war das Stichwort für die drei Feuerwehren in Dressels Gemeinde. Rene Zimmermann (Frielingen), Oliver Steitz (Horst) und Bernd Cohrdes (Meyenfeld) schenkten Dressel einen Eimer voller Utensilien zum Putzen – natürlich mit Hintergedanken: Dressel war einer der ersten Notfallseelsorger in der Region. „Sie haben uns und Angehörigen zu jeder Zeit geholfen, mit schwierigen Situationen fertig zu werden. So haben sie unsere Seelen gereinigt von belastenden Einsätzen – dafür sehr herzlichen Dank“, sagte Zimmermann.

Kirchengemeinde Frielingen-Horst-Meyenfeld dankt ihrem Seelsorger nach 30 Jahren Gemeindedienst mit vielfältiger Feier.

Dorow hält Abschiedspredigt

Was Wolfgang Dressel, seine Frau Birgitt und die erwachsenen Kinder Jessica und Ingo in diesen besonderen Nachmittagsstunden erlebten, war nicht weniger als das Spiegelbild der Gemeinde. Viele Ideen, viele Talente, viel Tatkraft. „Pastor Dressel hat jeden bestärkt, den Raum Gemeinde mit möglichst vielen Gaben zu füllen“, sagte Großenheidorns Pastor Karsten Dorow, Dressels ehemaliger Vikar, in seiner Predigt. „Er war ein Pastor, der die Türen zu diesem Raum sehr bewusst weit geöffnet hat. Es ist nicht einfach, diesen Gedanken zu leben. Zu viele Impulse können das ganze unübersichtlich machen. Dann braucht es die bewundernswerte Geduld, Gelassenheit und Moderation eines Menschen wie dich“, sagte Dorow.

Dressel ist jetzt Pastor i.R. (im Ruhestand). Die Kirchenvorstandsvorsitzende Angelika Schiegel hat das Wort „Ruhestand“ aber sofort ausgetauscht in „Rufbereitschaft“. Der Theologe bleibt in Horst, beteiligt sich weiter am Gemeindeleben und ist weiter Vorsitzender des Vereins für Erziehungs- und Lebensfragen, der die Beratungsstelle am Osterberg betreibt. Nachfolgerin ist Meret Köhne.

Lesen Sie auch

Von Markus Holz

Jedes Jahr organisieren die Jungen Christen Garbsen den einzigen Weihnachtsmarkt in Havelse. Mit Weihnachtsbaumverkauf, Glühwein, Geschenkideen und vielem mehr – alles für den guten Zweck.

07.12.2019

Seit etwa einem Jahr ist das Sortierzentrum von Amazon in Garbsen in Betrieb. In der Weihnachtszeit werden hier bis zu 400.000 Pakete pro Tag verladen. Die Stadt ist mit der Ansiedlung zufrieden, Anwohner hadern mit dem Verkehr. Eine Bilanz.

07.12.2019

Der Fall des Ehepaars Sievert aus Altgarbsen, das den 57 Jahre alten Anbau an seinem Haus abreißen soll, hat viele Reaktionen hervorgerufen. Einige unserer Leser finden, die Verwaltung solle „ein Auge zudrücken“. Andere meinen, dass der Bau schon allein deswegen abgerissen werden muss, weil er im Falle eines Feuers zum Risiko wird.

06.12.2019