Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Kita Corpus Christi mietet fünf Leihhühner
Umland Garbsen Kita Corpus Christi mietet fünf Leihhühner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.04.2019
Thomas Weiss hält die Henne, Greta (7) traut sich, eines der Tiere zu streicheln. Quelle: Jutta Grätz
Havelse

“Hurra, die Hühner sind da“ rufen Tim, Jule, Merdan und Svea voller Freude. Neugierig beobachten die Kinder der Kita Corpus Christi, wie fünf Hennen vorsichtig aus einer Transportkiste aus Holz klettern. Kurz danach scharren die Tiere schon in der Erde, picken Gras auf und lassen ein lautes Gegacker erklingen. Am Dienstag sind fünf Hennen auf das Gelände des Kindergartens in Havelse eingezogen – samt Stall, Zaun und Futtervorrat für die nächsten vier Wochen. Die Tiere sind aber nur gemietet: von Thomas Weiss und seinem Unternehmen Hanno-Huhn.

Die Havelser Kita Corpus Christi hat fünf Leihhühner gemietet. Das Eintreffen der Tiere samt Stall und Gehege am Dienstag war Auftakt der Hühnerprojektwochen. Erzieher und Kinder kümmern sich dabei gemeinsam um die Tiere.

Hühner sind sehr zutraulich

Ganz schön aufgeregt erwarten die 85 Kinder des Familienzentrums an der Görlitzer Straße ihren neuen Bewohner. Der tierische Besuch ist Auftakt ihrer vierwöchigen Projektwochen rund ums Huhn und Eier. Sehr entspannt dagegen sind die fünf Legehennen, zwei braune Rodeländer-Hühner und drei schwarze Hühner der Rasse Sussex. „Die Hennen sind sehr zutraulich“, erklärte Weiss. „Sie wollen gestreichelt werden und können aus der Hand gefüttert werden.“ Bevor die Kinder aber streicheln und füttern dürfen, erhalten die Hühnerbeauftragten Aileen-Cara Niebel als stellvertretende Kita-Leiterin und ihre Kollegin eine kurze Einweisung zu Futter, Tagesablauf und Gehege. „Salat und Gurke sind erlaubt, eingeweichte Brötchen auch, Äpfel sind dagegen nicht so angesagt“, sagte Weiss. Das mitgebrachte Körnerfutter reiche für die nächsten Wochen. Und wenn eines der Tiere einmal ausbüxe, seien diese leicht einzufangen und gut mit Futter zu locken. Einen Tipp für den richtigen Griff hatte der Hühnervermieter auch parat: „Sie müssen das Huhn wie einen Football halten.“

Kinder und Erzieher kümmern sich um die Tiere

Nicht nur die Erzieherinnen, sondern auch die Kinder hatten viele Fragen: „Haben die Hühner einen Namen? Wie alt sind sie? Und wofür ist der rote Kamm? „Hühner brauchen den Kamm und den Kehllappen zum Kühlen“, erklärte Weiss. „Denn sie können nicht schwitzen.“ Namen haben die Legehennen keine. Ideen dafür hatten die Kinder schon jede Menge: von „Brownie“ über „Bocki“ bis zu „Käthe“. Die Tiere seien noch recht jung und könnten bis zu sieben Jahren alt werden. Und bis zu etwa 180 Eier jährlich würden sie legen. Damit das richtig klappt, gehört auch ein sogenanntes Animations-Ei zur Ausstattung des Leih-Hühnerstalles: für den Impuls zum Brüten.

Bitte aussteigen: Die Leihhühner werden in einer speziellen Box in die Kita transportiert. Quelle: Jutta Grätz

Um Eier und Hühner kümmern sich die Hühnerpaten unter den Erzieherinnen und Kinder gemeinsam. Sie füttern, reinigen den Stall und auch das Anfassen der Tiere wird dann erlaubt sein. Vormittags ist die Walgruppe der Kitakinder, nachmittags die Drachengruppe der Hortkinder dran. Viele Kinder hätten heutzutage überhaupt keinen Bezug mehr zu Hühnern und anderen Bauernhoftieren, so Niebel. Mit den Hühnern aufstehen müssen sie aber nicht: Ein eingebauter Dämmerungssensor öffnet den Stall automatisch. Thomas Weiss besitzt 50 Leihhühner, die er in der gesamten Region vermietet. Länger als eineinhalb Stunden sollte sie aber nicht Autofahren. „Denkt dran, die Hühner sind keine Maschinen, sondern Lebewesen“, gab er den Kinder mit auf den Weg. „Achtet auf ihren Gackerton, er zeigt euch, ob sie freudig oder ängstlich sind.“

Von Jutta Grätz

Wer die Regeln beachtet, kann sich immer wie im Urlaub fühlen: Am Blauen See in Garbsen genießen Dauercamper ihr Leben in Freiheit. Für Touristen werden dort derzeit zehn Holzhütten aufgebaut.

09.04.2019

Einen Cajon-Workshop bietet die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen an. Mitmachen können Kinder ab acht Jahren und Jugendliche. Der ist am Dienstag, 16. April, im Spieltreff Garbsen-Mitte geplant.

09.04.2019

Knallrote Tulpen, die erste Fahrradtour der Saison, nackte Füße im Sand: „Frühlingsgefühle“ heißt die Ausstellung, die 14 Malerinnen ab Sonntag, 14. April, in der Kirchengemeinde Alt-Garbsen zeigen.

09.04.2019