Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Kulturhauptstadt: Garbsen und Seelze können Projekte einbringen
Umland Garbsen

Garbsen: Kulturhauptstadt: Garbsen und Seelze können Projekte einbringen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:20 10.02.2020
Noch ist Hannover im Rennen und könnte eine von beiden Kulturhauptstädten Europas 2025 werden. Quelle: Archiv/Moritz Frankenberg
Anzeige
Garbsen. Seelze

Die Stadt Hannover will im Jahr 2025 Kulturhauptstadt Europas werden. Wie ist der Stand der Bewerbung? Antworten auf diese Frage geben das Team Kultur der Region Hannover und Mitarbeiter des Kulturhauptstadt-Bewerbungsbüros am Dienstag, 3. März, in Garbsen.

Die Stadt Garbsen und die Stadt Seelze laden dazu alle Kulturschaffenden und Kulturvereine aus ihren Städten in den Ratssaal des Garbsener Rathauses ein.

Konkret soll es darum gehen, bis zum Sommer Ideen für gute Kulturprojekte und langfristige kulturelle Vorhaben aus Garbsen und Seelze zu entwickeln, die zu einem erfolgreichen Finale um den Titel „Kulturhauptstadt 2025“ beitragen können. Interessierte sollen Gelegenheit bekommen, Kulturprojekte und Ideen vorzustellen. Zudem sollen sie Anregungen zur Entwicklung neuer Projekte erhalten.

Projekte sollen Zusammenhalt fördern

Gefragt sind konkrete Projekte aus allen künstlerischen Bereichen, die den europäischen Bewerbungsgedanken beinhalten, die örtliche Kultur und den interkulturellen Dialog oder den kulturellen Zusammenhalt fördern.

Die Auszeichnung „Kulturhauptstadt Europas“ wird jährlich von der EU an mindestens zwei Städte vergeben. Im September wird die Stadt bestimmt, die für Deutschland im Jahr 2025 eine der beiden Kulturhauptstädte sein soll. Neben Hannover sind auch Chemnitz, Hildesheim, Nürnberg und Magdeburg weiterhin im Rennen für die finale Bewerbungsrunde.

Info: Der Informationsabend im Rathaus beginnt am Dienstag, 3. März, um 18 Uhr. Fragen dazu beantwortet Alexander Schories von der Musik- und Kunstschule der Stadt Garbsen unter Telefon (05131) 707260. E-Mails sind zu richten an: alexander.schories@garbsen.de.

Lesen Sie auch

Von Gabriele Gerner

Bereits zum zweiten Mal hat der Wirtschaftsklub zusammen mit dem MTV Engelbostel-Schulenburg zum Tischtennisturnier geladen. In zahlreichen Rundläufen verbesserten die Teilnehmer nicht nur ihre Fitness – sondern auch den Zusammenhalt.

10.02.2020

52 Auszubildende sind am Sonnabend vor der Kreishandwerkerschaft Neustadt-Burgdorf freigesprochen worden. Acht von ihnen stammen aus Garbsen, genauso wie neun der Ausbildungsbetriebe.

09.02.2020

Sport kennt keine Herkunft – seit 15 Jahren treten unter diesem Motto Teams beim Fußballturnier des Integrationsbeirates der Stadt Garbsen an. Der Sieger hieß am Sonnabend in der Rudolf-Harbig-Halle Casa Portugal.

09.02.2020