Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen 16-Jährige Garbsenerin segelt über den Atlantik
Umland Garbsen

Garbsen: Marlene Mögelin aus Altgarbsen segelt beim Ocean College über den Atlantik

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 05.10.2019
Marlene Mögelin aus Altgarbsen nimmt am Ocean College teil, einer Schule unter Segeln. Dabei überquert sie zweimal den Atlantik. Quelle: Anke Lütjens
Altgarbsen

Sie tauscht für ein halbes Jahr ihr Klassenzimmer im Johannes-Kepler-Gymnasium mit einer Schule unter Segeln und ihr Zuhause in Altgarbsen mit einem Dreimaster: Die 16-jährige Marlene Mögelin nimmt mit 31 anderen Teilnehmern am sogenannten Ocean College teil. Dabei hat sie Schulunterricht auf dem Segelschiff. Ein halbes Jahr lang dauert die Reise über den Atlantik, die am 11. Oktober mit der Vorbereitung in Bordeaux beginnt.

Ein Traum geht in Erfüllung

Die Route führt über Spanien, die Kanaren, die Antillen bis nach Costa Rica und Kuba nach Bermuda. Im März geht es dann zurück über den Atlantischen Ozean Richtung Norden. Die Ankunft in Bordeaux ist für den 11. April 2020 geplant. „Mit dem Ocean College geht ein großer Traum für mich in Erfüllung“, sagt die Schülerin. Sie habe Sehnsucht, woanders hinzugehen und Lebenserfahrung zu sammeln. „Ich wollte ohnehin ein Auslandsjahr in Amerika machen und bin offen für Neues“, betont Mögelin. Sie hat auch schon zweieinhalb Jahre in Australien gelebt und ist erst vor zwei Jahren mit ihrer Familie nach Garbsen gezogen.

Reisende teilen Erlebnisse in einem Blog

Zum Programm auf dem Dreimaster „Pelican of London“ gehört nicht nur der Schulunterricht durch drei Lehrer an Bord, sondern auch eine nautische Ausbildung unter Anleitung der Crew. Außerdem besuchen die Schüler einen Sprachkurs an einer Schule in Mittelamerika. An Bord müssen die Schüler beim Putzen und Kochen mithelfen. In einem Blog, auf Facebook und auf Instagram informieren sie über ihre Erlebnisse. „Ein weiterer Punkt ist die Nachhaltigkeit“, sagt Mögelin. Beispielsweise helfen die Teilnehmer bei der Aufforstung im Regenwald mit oder sammeln Müll an Stränden. Ein nachhaltiger und umweltfreundlicher Bordalltag ist das Ziel.

Handys sind an Bord nicht erlaubt

Bei einer Probewoche vor den Sommerferien hat die Garbsenerin ihre Mitreisenden kennengelernt. „Wir haben auch eine Packliste für Kleider bekommen, denn mehr als einen großen Rucksack und eine Reisetasche können wir nicht mitnehmen“, sagt die 16-Jährige. Auch der Verzicht auf Konsum wie Handys spielt auf der Reise eine Rolle. „Das fällt mir persönlich nicht so schwer“, betont Mögelin. Kontakt zu ihren Eltern hält sie, wenn sie an Land ist. Dort sind die Teilnehmer in Gastfamilien untergebracht. „Weihnachten feiern wird dieses Jahr auf Curacao“, sagt die Elftklässlerin.

Sie hätte vor einem Jahr schon mitreisen können, weil ein Teilnehmer abgesprungen ist, aber das war Mögelin zu kurzfristig. Sie habe sich aber gleich auf die Liste für dieses Jahr setzen lassen. Auf Ocean College ist sie durch ihre Mutter gekommen, die wollte, dass ihre Tochter mitreist, wenn sie alt genug ist. „Meine Eltern stehen voll hinter mir, die freuen sich schon“, sagt Mögelin. Ihre Eltern werden sie sicher vermissen, aber „meine Mama freut sich auf ein reiferes Kind, das zurückkommt.“

Lesen Sie weiter:

Lea Kneller (18) vertritt Garbsen in Frankreich

Von Anke Lütjens

Bei dem Feuer auf einem Balkon in Garbsen-Meyenfeld am Mittwoch ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden. Die Polizei geht davon aus, dass der 82-jährige Mieter den Brand verursacht hat.

04.10.2019

Zu 30 Jahren Mauerfall ist in der Rathaushalle Garbsen eine Plakatausstellung mit dem Titel „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ zu sehen. Sie wird am Montag, 21. Oktober, mit einer Veranstaltung im Ratssaal eröffnet.

04.10.2019

Für die neuen Studenten, die ab Oktober am Campus Maschinenbau Garbsen lernen und forschen, hat sich das Stadtmarketing etwas besonderes ausgedacht: Sie bekommen eine Willkommenstüte mit Gutscheinen und Informationen.

04.10.2019