Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Berenbosteler feiern auf dem Kronsberg ein Nachbarschaftsfest
Umland Garbsen Berenbosteler feiern auf dem Kronsberg ein Nachbarschaftsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 05.05.2019
Son schön ist das Nachbarschaftsfest auf dem Kronsberg. Quelle: Anke Lütjens
Anzeige
Berenbostel

 Senioren und Kinder, Familien und Menschen unterschiedlicher Herkunft haben am Sonnabend das vierte Nachbarschaftsfest im Quartier Auf dem Kronsberg gefeiert. Das bunte, internationale Fest auf dem Franziskusplatz lockte aber nicht so viele Besucher an wie im vorigen Jahr als es deutlich wärmer war. Dennoch genossen die Besucher die Angebote, Speisen und Getränke sowie die Möglichkeit, mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Diese Chance gab es auch bei der Fotobox, einer besondere Aktion des Quartiersmanagements und der Stadt. Unter dem Motto „Lieblingsnachbarn“ konnten sich die Besucher gemeinsam fotografieren lassen und die Fotos anschließend mitnehmen. Kensa Abdi war besonders stolz auf ihren Schnappschuss mit Bürgermeister Christian Grahl. „Man kann sich mit Freunden oder Leuten, die man noch nicht kennt, fotografieren lassen. Das ist auch für die Bewohner selbst gedacht, wir sammeln ja ohnehin Fotos aus dem Quartier“, sagte Quartiersmanager Marc Müller-de Buhr. Die Fotoausstellung „Veränderung“ soll dokumentieren, wie sich das Quartier verändert hat.

Zum vierten Mal haben Nachbarn, die im Quartier Auf dem Kronsberg in Berenbostel leben, ein Nachbarschaftsfest auf dem Wendehammer am Slevogtweg gefeiert. Wegen kühler Temperatur kamen weniger Leute.

Ladenzeile wird Ende Mai abgerissen

Bettina Schlomka von der Stadt Garbsen informierte Besucher über die geplante Sanierung im Viertel, die in den nächsten Jahren im Programm Soziale Stadt umgesetzt werden soll. Der Abriss der Ladenzeile an der Wilhelm-Reime-Straße soll etwa am Mittwoch, 29. Mai, beginnt. Dort entsteht das neue Quartierszentrum. Daneben sorgten auch Einrichtungen und Organisationen für Programm. Beim Wohnungsbauunternehmen Vonovia, das den Großteil der Wohnungen im Quartier besitzt, konnten Kinder am Glücksrad drehen, ebenso bei der Evangelischen Jugendwerkstatt. Das Kinder- und Jugendmobil brachte Seifenblasen und andere Spiele mit. Unter dem Motto „Jeder ist ein König“ bastelten Kinder bei der Kirchengemeinde St. Raphael goldene Kronen. Das Haus der Jugend hatte eine Slackline mitgebracht, auf der die Kinder mit Hilfe von Alexander von der Heydt balancierten. „Ich finde es schön, dass es hier etwas zu gewinnen gibt und ich balancieren kann“, sagte Yasemin (10). Die Kirchengemeinde St. Maria Regina stellte eine Hüpfburg zur Verfügung.

Anzeige

Der internationale Frauentreff servierte Kuchen und Speisen aus unterschiedlichen Ländern. Das Projekt X lud zum Kicken auf dem Soccercourt ein. Auch der Schützenverein und die Fahrradwerkstatt waren vertreten.

Von Anke Lütjens