Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen So sieht es bei Balance im Bürgerpark aus
Umland Garbsen So sieht es bei Balance im Bürgerpark aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.11.2018
Teamleiterin Sibylle Flohr (Dritte von links) zeigt den Ortsratsmitgliedern die Räume von Balance in Berenbostel. Quelle: Gerko Naumann
Berenbostel

Der Umzug der Beratungsstelle Balance in zwei historische Fachwerkhäuser im Bürgerpark ist abgeschlossen. Am Dienstagabend führte die Sozialpädagogin und Teamleiterin Sibylle Flohr die Mitglieder des Ortsrates durch die Räume, die der gemeinnützige Verein für mehr als eine Million Euro für seine Zwecke umgestaltet hat. Dort werden von den Mitarbeitern einer Tagesstätte und einer Kontaktstelle Menschen betreut, die in psychischen Krisen stecken.

Die Mitglieder des Ortsrates Berenbostel haben sich die Räume der Beratungsstelle Balance im Bürgerpark angesehen. Dort helfen die Mitarbeiter Menschen mit psychischen Problemen.

Den Ortsratsmitglieder zeigten sich angetan von den vielen sichtbaren Veränderungen. Gunther Koch (CDU), der eines der Gebäude noch als griechisches Restaurant in Erinnerung hatte, staunte etwa über die hellen Räume. Dazu tragen vor allem die weiß gestrichenen Wände und Decken und die neuen Lampen bei. „Wir können ja Menschen mit Depressionen keine düsteren Räume zumuten“, sagte Flohr.

Sie zeigte den Gästen unter anderem die geräumige Küche, in der regelmäßig Besucher für andere Besucher kochen. „Eine geregelte Tagesstruktur ist für unsere Arbeit sehr wichtig“, sagte Flohr. Deshalb sind ihre Klienten für alles zuständig – vom Einkauf über das Schälen der Kartoffeln bis zum Abwasch. Der neue Standort der Beratungsstelle sei deutlich besser geeignet als der frühere an der Dorfstraße. „Die Häuser liegen mitten im Grünen und trotzdem sind wir im Bürgerpark nah dran an den Menschen“, sagte die Sozialpädagogin. Sie dankte den Lokalpolitikern, die ihren Beitrag dazu geleitet hätten, dass der Umzug von Balance überhaupt möglich gewesen sei.

Vandalismus-Problem scheint gelöst

Der habe sich nicht nur für die Beratungsstelle gelohnt, antwortete der stellvertretende Ortsbürgermeister Dieter Roggenkamp (SPD). Auch die Anwohner und Nutzer des Bürgerparks profitierten ganz direkt von den neuen Nachbarn. „Durch die Einrichtung hat sich die soziale Kontrolle verbessert, die früheren Probleme mit Vandalismus sind nahezu verschwunden“, sagte er. Die reine Anwesenheit der Mitarbeiter und Besucher der Tagesstätte sorge dafür, dass der Park kein Sammelpunkt mehr für trinkende und teils randalierende Jugendliche sei. Die Polizei habe etwa bestätigt, dass die Zahl der Schmierereien und zerbrochenen Scheiben stark zurückgegangen sei.

Von Gerko Naumann

Das Initiativenbündnis Besser ohne Nachtflug – Hannover Airport (BoN-Ha) richtet am Mittwoch, 28. November, eine Informationsveranstaltung aus. Beginn ist um 19 Uhr im Osterwalder Hotel Körber.

14.11.2018

Eine neunte Klasse der IGS Garbsen dreht derzeit drei Kurzfilme. Die Ideen zu den Drehbüchern waren so gut, dass sie damit einen Workshop gewonnen haben. Dabei geben Profis den Jugendlichen Tipps.

13.11.2018

Das Duo Olara ist am Sonntag, 18. November, zu Gast im Kulturhaus Kalle. Martina Luna Pracht und Hagen Hofmann, Gründer der Band Band Vallesanta Corde, lassen experimentelle Musik erklingen.

13.11.2018