Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Polizei Garbsen nimmt Trickbetrüger in Gifhorn fest
Umland Garbsen

Garbsen: Polizei Garbsen nimmt Trickbetrüger in Gifhorn fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 24.05.2019
Die Ermittlungen gegen den Mann aus Gifhorn wurde von der Polizei in Garbsen aus geführt. Quelle: Gerko Naumann
Meyenfeld

Ein mobiles Einsatzkommando der Polizei Garbsen hat in Gifhorn einen 38-jährigen mutmaßlichen Trickbetrüger festgenommen. Der Festnahme gingen ein monatelange, aufwendige Ermittlungen voraus, heißt es von der Polizei. In Garbsen war der 38-Jährige im November 2018 in Erscheinung getreten. Dort lieh er sich in einem Geschäft für Handwerkerbedarf in Meyenfeld mehrere Baumaschinen aus – eine Rüttelplatte und einen Minibagger sowie die dazugehörigen Schaufeln im Wert von rund 27.000 Euro. Um die Geräte zu transportieren, lieh sich der Mann zudem einen Anhänger für sein Auto aus. Er wies sich mit einem tschechischen Pass aus und gab an, in Lehrte zu wohnen. Die Maschinen brachte er nie zurück.

Ermittlungen führen nach Gifhorn

Im Laufe der Ermittlungen fanden die Beamten heraus, dass sich der 38-Jährige offenbar auf dieses Vorgehen spezialisiert hatte. Im November 2018 hatte er in Springe, Peine und Wolfenbüttel ebenfalls Baumaschinen erbeutet. Der Schaden summierte sich dabei auf rund 90.000 Euro. Die Spur der Ermittler aus Garbsen führte schnell nach Gifhorn. Dort fanden sie einen Teil der Maschinen aus Meyenfeld auf einem Campingplatz. Dort entdeckten sie außerdem Beute aus zwei weiteren Straftaten, einem Raubüberfall in Gifhorn und einem Einbruch in Wolfsburg.

Beschuldigter gibt Taten zu

Im April dieses Jahres durchsuchten die Polizisten dann Wohnungen in Gifhorn und Braunschweig. In Gifhorn wurde der mutmaßliche Täter festgenommen. Der 38-Jährige ist Deutscher und der Polizei bereits wegen anderer Taten bekannt. Es stellte sich heraus, dass sein tschechischer Pass und das Kennzeichen an seinem Auto gefälscht waren. In den ersten Vernehmungen räumte der Beschuldigte sämtliche Taten ein. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Betrugs, Raubes, Einbruchsdiebstahls, Urkundenfälschung, Fahren ohne Führerschein und Diebstahls ermittelt.

Weitere Polizei-Meldungen aus Garbsen lesen Sie hier.

Von Gerko Naumann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Graf-Stauffenberg-Straße in Garbsen-Mitte beginnen Sanierungsarbeiten am Montag, 27. Mai. Sie dauern etwa sechs Wochen. Zwei Bushaltestellen fallen während dieser Zeit weg.

24.05.2019

Er hatte gestohlene Möbel für wenig Geld gekauft – obwohl er wusste, dass die Gegenstände aus einem Möbelhaus gestohlen waren und einen Wert von 10.000 Euro hatten. Dafür hat ihn das Amtsgericht jetzt zu einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt.

24.05.2019

Eine Tasche, die ihre Größe jeder Situation anpasst: Kathrin Potyka aus Altgarbsen hat das Label Dryxx gegründet und ist am Sonnabend bei der Modenschau Dressed Underground in Hannover dabei.

27.05.2019