Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Brandstiftung: Hochsitz brennt in Feldmark
Umland Garbsen Brandstiftung: Hochsitz brennt in Feldmark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 08.07.2018
Unbekannte haben einen Hochsitz in der Feldmark zwischen Horst und Meyenfeld angezündet. Quelle: dpa/Polizei Garbsen (Collage: HAZ)
Horst/Meyenfeld

Die Feuerwehren aus Horst und Meyenfeld haben am Sonnabend einen brennenden Hochsitz gelöscht. Als die Retter gegen 19.15 Uhr in der Feldmark in der Verlängerung Schwarzer Damm (nördlich der Straße Wiesengrund) zwischen den beiden Orten eintrafen, hatte das Feuer bereits auf die umliegenden Flächen und Gehölze übergegriffen. Die Ehrenamtlichen bekamen die Flammen schnell in den Griff.

Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung, weil es an drei Stellen gleichzeitig gebrannt hat. Die Beamten haben ein Strafverfahren eingeleitet und suchen Zeugen. Die melden sich in der Inspektion in Garbsen unter Telefon (05131) 7014515.

Von Gerko Naumann

Hohe Geldbeträge, Schlüssel, Handys und seltene Schallplatten: Im Rathaus in Garbsen sammeln sich im Laufe der Zeit allerlei kuriose Fundstücke an. Ein Besuch im Fundbüro.

06.07.2018

Die Meyenfelder Dorf-AG plant für Sonnabend, 1. September, ein Fest mit vielen Aktionen. Anlass ist das 760-jährige Bestehen des Ortes. Mobile Gärten sollen das Dorf schon ab Anfang August schmücken.

09.07.2018

Ein 74-Jähriger Fußgänger ist am Mittwoch bei einem Unfall mit einem Lastwagen an der Ausfahrt der Amazon-Baustelle in Garbsen verletzt worden. Die Polizei warnt vor Gefahren im toten Winkel.

06.07.2018