Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Zwei platte Reifen: Polizei stoppt Fahrer nach Unfallflucht
Umland Garbsen

Garbsen: Polizei stoppt Fahrer in Frielingen nach Unfallflucht in Horst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:37 24.02.2020
Die Polizei stoppte den 61-jährigen Autofahrer auf der B6 in Höhe Frielingen. Quelle: Joern Pollex/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Horst/Frielingen

Die Polizei hat am Sonnabend gegen 22.15 Uhr auf der B6 einen Autofahrer angehalten, der zuvor einen Unfall in Horst verursacht hatte. Vor der Kontrolle in Höhe Frielingen war der Mann in seinem Mercedes auffällig langsam gefahren, teilt die Polizei mit. Und das hatte einen guten Grund: Sein Fahrzeug war völlig demoliert. „Das Auto hatte zwei platte Reifen und erhebliche Unfallschäden im Frontbereich“, heißt es in der Polizeimeldung.

Verkehrsinsel wird „komplett abgeräumt“

Diese Schäden passten wiederum zu einem Unfall, der sich kurz zuvor in Horst abgespielt hatte. Nach Angaben der Polizei hatte ein Autofahrer dort eine Verkehrsinsel am Steinwartskamp „komplett abgeräumt“. Zwei Bäume und die Verkehrszeichen waren überfahren worden. Der 61-Jährige räumte ein, dass er den Unfall verursacht hatte und einfach weitergefahren sei.

Anzeige

Er wurde von den Polizisten mit zur Wache genommen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Damit soll geprüft werden, ob der Autofahrer unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Seinen Führerschein musste der Mann ebenfalls abgeben. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Gerko Naumann