Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Radfahrer verletzt 18-Jährige und flüchtet vom Unfallort
Umland Garbsen

Garbsen: Radfahrer verletzt 18-Jährige in Havelse und flüchtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 12.07.2020
Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Mountainbikefahrer. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Havelse

Ein bislang unbekannter Mountainbikefahrer hat am Sonnabend auf der Straße Am Hohen Holze eine 18-jährige Fußgängerin umgefahren und ist dann geflüchtet. Wie die Polizei mitteilte, war die Garbsenerin gegen 22 Uhr mit einer Freundin auf dem Ricklinger Stadtweg unterwegs und wollte von dort die Straße Am Hohen Holze überqueren. Mitten auf der Straße rammte sie der Radfahrer, der unbeleuchtet fuhr. Die 18-Jährige stürzte auf die Fahrbahn.

Der Radfahrer hielt an und beschimpfte die Fußgängerin. Zudem unterhielt er sich mit einem ebenfalls anwesenden Autofahrer. Dann fuhr der Mountainbikefahrer jedoch weiter, ohne sich um die junge Frau zu kümmern, die bei dem Sturz am Knie verletzt worden war.

Anzeige

Die Polizei sucht nun nach einem etwa 40 Jahre alten, 1,70 Meter großen Mann. Bei der Tat trug er Jeans, eine Bauchtasche und eine dunkle Jacke mit Kapuze. Die Reifen seines Mountainbikes sind auffällig groß. Zeugen – besonders der ebenfalls anwesende Autofahrer – werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (05131) 7014515 zu melden. Die Polizei hat ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizei- und Feuerwehrnachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Linda Tonn