Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Real-Kunden spenden Lebensmittel für die Tafel in Garbsen
Umland Garbsen

Garbsen: Real-Kunden spenden für die Tafel in Garbsen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 01.12.2019
Silke Hanneke spendet Lebensmittel für die Garbsener Tafel. Quelle: Anke Lütjens
Garbsen-Mitte

Der Garbsener Ableger der Hannöverschen Tafel hat am Freitag einen Stand im Real-Markt aufgebaut. Anita Holzäpfel und andere ehrenamtliche Helfer baten die Kunden um Spenden für die Einrichtung. Dabei waren vor allem haltbare Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Tee, Kakao, Kaffee, Müsli, Öl und Margarine gefragt. Aber auch Hygieneartikel und Waschmittel packten die Kunden in die bereit gestellten Warenkörbe.

Aktion läuft erfolgreich

„Die Aktion machen wir schon einige Jahre. Sie läuft sehr erfolgreich“, sagte Holzäpfel, stellvertretende Leiterin der Garbsener Tafel. Rund 20 bis 25 Körbe voll gespendeter Artikel nehmen die Ehrenamtlichen jedes Jahr aus dem Real-Markt mit. Am Freitag, 7. Dezember, wird die Aktion bei Edeka im Planetencenter Auf der Horst wiederholt – von 10 bis 18 Uhr. Neben diesen beiden Supermärkten unterstützen auch Lidl, Aldi, Rossmann, die Bäckerei Raute und ein türkischer Händler die Tafel mit überschüssigen und qualitativ einwandfreien Waren.

Die Tafel benötigt vor allem haltbare Lebensmittel für ihre Kunden. Nächsten Freitag sammeln die Helfer bei Edeka im Planetencenter. Quelle: Anke Lütjens

Kunden informieren sich

Lebensmittel und Hygieneartikel werden teils angeliefert und teils von den Helfern abgeholt, dann sortiert und ausgegeben. „Wir haben rund 300 Kunden die Woche“, sagte Holzäpfel.

Die Tafel ist einmal die Woche mittwochs ab 9 Uhr in der Skorpiongasse 33 geöffnet. Bedürftige müssen nachweisen, dass sie bedürftig sind. Ein Garbsener Neubürger erkundigte sich nach der Einrichtung und informierte sich bei Holzäpfel. Ein anderer Kunde diskutierte mit ihr darüber, dass in Deutschland viel zu viele Lebensmittel weggeschmissen werden. „Ich finde, es müsste ein Gesetz wie in Frankreich geben, dass alle überflüssigen Lebensmittel an die Tafeln und andere Einrichtungen gespendet werden müssen“, sagte der junge Mann.

Anita Holzapfel sammelt im Real-Markt Spenden für die Garbsener Tafel. Quelle: Anke Lütjens

Tafel in Garbsen sucht Rentner als Helfer

Die Garbsener Tafel sucht noch einen rüstigen Rentner, der zweimal im Monat drei Stunden Zeit für die Warenannahme und Verteilung hat.

Lesen Sie auch

Von Anke Lütjens

Der Adventsempfang bei den Schützen in Stelingen hat Tradition: Die Landtagsabgeordnete Editha Westmann und Ortsbürgermeister Gunther Koch entzündeten diesmal die erste Kerze im Stelinger Sporthof. Die Frielinger hatten sich bereits tags zuvor beim Weihnachtsmarkt an der Schule auf die Adventszeit eingestimmt.

02.12.2019

Bei einem Verkehrsunfall auf der Hindenburgstraße in Wunstorf ist ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden. Die Unfallverursacherin aus Garbsen hatte beim Rückwärtssetzen von ihrem Grundstück einen nahenden Wagen übersehen. Sie musste nach der Kollision von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden.

01.12.2019

Die Stadt lässt derzeit das Pumpwerk an der Horster Straße in Frielingen sanieren. Die Technik ist in schlechtem Zustand, außerdem ist der Beton an den Schachtwänden angegriffen. Die Straße ist tagsüber nur einspurig befahrbar.

03.12.2019