Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen So ermittelt die Polizei nach Einbrüchen in Kindergärten
Umland Garbsen So ermittelt die Polizei nach Einbrüchen in Kindergärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 25.04.2019
Die Polizei in Garbsen ermittelt nach mehreren Einbrüchen in Kindergärten. Quelle: Gerko Naumann
Garbsen

Fast täglich landet derzeit ein neuer Fall auf dem Schreibtisch von Thomas Gebuhr. Er ist bei der Polizei in Garbsen einer der Ermittler, die sich mit Einbrüchen in Kindergärten und Schulen beschäftigen. Und davon gab es im Stadtgebiet in den vergangenen Wochen leider einige. Betroffen waren unter anderem der Kindergarten in Schloß Ricklingen, der Kindergarten St. Raphael im Stadtteil Auf der Horst und der Kindergarten in Heitlingen.

Taten sorgen für Unruhe

Gebuhr ist sich bewusst, dass diese Taten Kinder, Eltern und Erzieherinnen beschäftigen. „Wir wissen, dass die Serie für Unruhe in der Bevölkerung sorgt. Deshalb nehmen wir die Taten auch nicht auf die leichte Schulter“, sagt er. Die Ermittlungsarbeit gestaltete sich aber oft schwierig. Sie gleiche einem Puzzle, bei dem viele Teile fehlen. „Fingerabdrücke finden wir am Tatort sehr selten, weil selbst weniger professionell vorgehende Täter Handschuhe tragen“, sagt Gebuhr. Deshalb suchten die Polizisten vor Ort nach anderen verwertbaren Spuren – etwa nach Haaren, Blut oder Schuhabdrücken.

Letztere konnten die Ermittler an den Tatorten in Kitas in Garbsen sichern. Weil es sich in mehreren Fällen um den gleichen Schuhabdruck handelte, gehen sie davon aus, „dass es sich immer um denselben Täter handelt“, sagt Gebuhr. Aufgrund der Vorgehensweise vermuten die Beamten, dass es der Täter nur auf das schnelle Geld abgesehen hat. „Das Ergebnis ist immer: Wenig oder gar keine Beute, dafür aber hohe Schäden am und im Gebäude“, berichtet Gebuhr.

Frühere Serie wurde aufgeklärt

Aber es gibt Hoffnung. In vergleichbaren Fällen seien der oder die Täter nach einer Weile gefasst worden, sagt Gebuhr. Bei einer Serie von Einbrüchen vor zwei Jahren überführte etwa eine winzige Menge Lack den Täter. Die wurde an einem Fenster nach einem Einbruch genommen. Einige Zeit später fanden die Ermittler bei einer Wohnungsdurchsuchung an einem Brecheisen Spuren von genau diesem Lack – der Täter war überführt. Auf ein wenig Glück sind die Ermittler auch bei der aktuellen Serie angewiesen, sagt Gebuhr. Bis dahin werden Streifenpolizisten zu jeder Tages- und Nachtzeit verstärkt ein Auge auf Schulen und Kindergärten haben, kündigt der Polizist an.

Wer der Polizei Hinweise zu der aktuellen Serie von Einbrüchen in Kindergärten und Schulen geben kann, meldet sich in der Inspektion in Garbsen unter Telefon (05131) 7014515.

Weitere Polizei-Meldungen aus Garbsen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Gerko Naumann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der geschmückte Maibaum gilt als Zeichen für das Ende der kalten Jahreszeit. Diese Tradition ist auch in vielen Garbsener Stadtteilen beliebt. Hier finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen um den 1. Mai.

30.04.2019

Ab Donnerstag, 25. April, können Eltern ihre Kinder für die IGS Garbsen anmelden. Die Schulzentren I und III bieten Termine ab Montag, 6. Mai, an. Mitzubringen sind Kopien der letzten Zeugnisse.

25.04.2019

Die Flohmarkt-Saison am Planetencenter in Garbsen ist eröffnet: Am Sonntag, 28. April, können Kunden ab 11 Uhr an den Ständen auf dem Parkplatz stöbern. Die Platzvergabe beginnt schon um 6 Uhr.

24.04.2019