Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Stadt Garbsen pflanzt 22 chinesische Wildbirnen an der Graf-Stauffenberg-Straße
Umland Garbsen

Garbsen: Stadt Garbsen pflanzt 22 Bäume an der Graf-Stauffenberg-Straße

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 13.12.2019
Chinesische Wildbirnen zieren künftig die Graf-Stauffenberg-Straße. Quelle: pollic egreen
Garbsen-Mitte

Die Stadt Garbsen pflanzt an der Graf-Stauffenberg-Straße 22 sogenannte chinesische Wildbirnen-Bäume. In die neuen Bäume und neue Beete werden 63.000 Euro investiert. Nachdem ein Sturm mehrere Bäume umgerissen hatte, musste die Straße teilweise repariert werden.

Nun werden die Beete wieder hergerichtet. Bagger räumen Angaben der Stadt zufolge die alten Beete ab und bereiten die Baumgruben für ein gutes Wachstum mit Substrat vor, damit Bodendecker und Bäume gepflanzt werden können.

Chinesische Wildbirnen haben schmale, kegelförmige Kronen und blühen Ende April/Anfang Mai. In den Beeten an der Straße werden als Bodendecker die Birkenblättrige Spiere und der Roten Sommerspiere gepflanzt, die im Juni und Juli in Weiß und Rot blühen.

Von Anke Lütjens

Die Stadtbibliothek Garbsen bietet künftig 60 Tonie-Hörfiguren zur Ausleihe an. Auf denen sind Hörspiele und Lieder für Kinder gespeichert, die sie mit der entsprechenden Box abspielen können.

13.12.2019

Niemand wird von diesem Vertrag etwas merken. Trotzdem könnte er nach 50 Jahren den Durchbruch für den Bau einer Verbindungsstraße nach Langenhagen bedeuten. Die Details und warum der Vertrag so wichtig ist lesen Sie hier.

07.01.2020

Der Rat der Stadt Garbsen hat am Mittwochabend die Anhebung der Grund- und Gewerbesteuer beschlossen. Im Gegenzug müssen sich Bürger künftig nicht mehr an der Sanierung von Straßen an ihrem Grundstück finanziell beteiligen.

12.12.2019