Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Waldemar Wachtel hält Vortrag über Müll in den Meeren
Umland Garbsen Waldemar Wachtel hält Vortrag über Müll in den Meeren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 08.04.2019
"Plastik – Fluch der Meere" hat Waldemar Wachtel vom Nabu in Garbsen seinen Vortrag genannt. Quelle: Christoph Sator/dpa (Symbolbild)
Havelse

300 Millionen Tonnen Plastik werden weltweit jedes Jahr produziert – und ein Teil des dadurch entstehenden Mülls landet in den Ozeanen. „Plastik – Fluch der Meere“ hat der Waldemar Wachtel, Vorsitzender des Naturschutzbundes (Nabu) in Garbsen einen Vortrag genannt, der sich mit diesem Thema befasst. Dieser beginnt am Donnerstag, 18. April, um 19 Uhr im Kulturhaus Kalle in Havelse, An der Feuerwache 3-5. „Menschen und Tiere drohen am Plastikmüll zu ersticken“, sagt Wachtel. Deshalb will er außer Ursachen auch Wege aufzeigen, wie jeder einen Teil zu einer sauberen Umwelt beitragen kann. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei, diskutieren ist ausdrücklich erwünscht, kündigt Wachtel an.

"Menschen und Tiere drohen am Plastikmüll zu ersticken": Waldemar Wachtel vom Nabu in Garbsen setzt sich für den Umweltschutz ein. Quelle: Gerko Naumann (Archiv)

Von Gerko Naumann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

80 Kinder und Jugendliche trainieren seit Montag beim Ostersportspaß in den Sporthallen der IGS Garbsen mit Profisportlern. Die Teilnahme ist kostenlos – und noch bis Mittwoch möglich.

08.04.2019

Zwei Ausflüge bietet die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen für Kinder und Jugendliche an. Ein Ziel ist die Trampolinarena Superfly in Hannover, das andere der Seilgarten in der Eilenriede.

08.04.2019

Bis zum Sommer sollen die Wohncontainer in der Straße Im Hespe bezugsfertig sein. Das hat die Stadt bestätigt. Immer wieder waren Fragen zum Leerstand aufgekommen. In den Containern ist Platz für 71 Menschen.

08.04.2019