Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Musiker und Künstler spielen beim Kultursommer in besonderen Kulissen
Umland Garbsen

Kultursommer: Musiker und Künstler spielen beim Kultursommer in besonderen Kulissen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 11.07.2019
Das Golden Dawn Arkestra tritt beim Parkbeben in Poggenhagen auf Quelle: barbara fg
Region Hannover

In ihrem Kultursommer lässt die Region Hannover gemeinsam mit örtlichen Veranstaltern regelmäßig außergewöhnliche Künstler an Orten auftreten, die dem breiten Publikum bisher höchstens aus anderen Zusammenhängen bekannt sind. Zum neuen Programm zählen 18 solcher Veranstaltungen – die Palette reicht von klassischen Klängen über Comedy, Jazz, Swing und Pop bis zu Open-Air-Kino und Wandelkonzerten.

Elektronische Eröffnung im Bahnausbesserungswerk

Chancha Via Circuira Quelle: Sofia Unger

Los geht es am Sonnabend, 20. Juli, wenn moderne Klänge auf historische Kulisse treffen: Inmitten von Bäumen und Backsteinen, auf dem Gelände des Bahnausbesserungswerks Leinhausen, eröffnen die innovativen Musikprojekte Santi & Tuğçe sowie Chancha Via Circuito das Programm. Elektronische und tanzbare Klänge mit ganz unterschiedlichem kulturellen Hintergrund erklingen ab 19 Uhr auf der Leinhausenparkbühne, Einbecker Straße 1a, in Hannover. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt 10 Euro.

Der Komiker Jörg Knör hat seinen Auftritt am Freitag, 26. Juli, ab 20 Uhr im Forum der IGS Garbsen, Meyenfelder Straße 8-16. In seiner Jahr-100-Show bildet der Komiker 60 Jahre Leben und 40 Jahre Bühnenerfahrung augenzwinkernd ab. Der Eintritt kostet 18, ermäßigt 16 Euro.

Jörg Knör bringt eine „Jahr-100-Show“ auf die Bühne. Quelle: Det Kempke

Wandelkonzert auf dem Hermannshof

Architektur und neue Musik ist das Thema beim Wandelkonzert im Park des Hermannshofs in Völksen mit dem Landesjugendensemble Neue Musik am Sonnabend, 3. August, ab 18 Uhr. Den Anlass bietet das Jubiläum 100 Jahre Bauhaus. Wer zum Konzert auf dem Hermannshof, Röse 33, in Völksen kommt, zahlt 15, ermäßigt 12 Euro Eintritt und sollte Klappstuhl, Picknickdecke und -korb nicht vergessen.

„Gemeinsame Basis durch gemeinsamen Klang“, ist das Motto des 39-köpfigen Galilee Chamber Orchestras. Es ist das erste professionelle Orchester in Israel, das zu gleichen Teilen aus arabischen und jüdischen Musikern besteht. Es tritt am Sonntag, 4. August, ab 18 Uhr, mit klassischen sinfonischen Werken von Haydn, Beethoven und Wisam Gibran in der Christuskirche Hannover, Conrad-Wilhelm-Hase-Platz 1, auf. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt 10 Euro.

Blues in der alten Kornbrennerei Bredenbeck

Die Henrik Freischlader Band Quelle: Timo Wilke

Ein Open-Air-Konzert in der alten Kornbrennerei in Bredenbeck, Deisterstraße 4, in Wennigsen gibt die Henrik Freischlader Band am Sonnabend, 10. August, ab 20 Uhr. Waschechter und authentischer Blues bestimmt die Atmosphäre, der Eintritt kostet 18, ermäßigt 10 Euro.

Swing, Pop und Rock’n’Roll inklusive Tanzeinlagen und hemdsärmeligem Humor bringen The Cool Cats mit zum Open Air auf der Pfarrwiese an der katholischen Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, Südstraße 9, in Seelze. Bei Regen findet das Konzert in der Kirche statt, der Eintritt liegt bei 15 Euro.

Das Duo Shilkloper/Neselovskyi Quelle: Mischa Blank Photography

Mit Wald-, Alp-, Flügelhorn und Piano haben die Musiker Arkady Shilkloper und Vadim Neselovskyi eine seltene Kombination von Instrumenten. Die beiden spielen bereits seit 2011 zusammen. Am Sonntag, 11. August, ab 18 Uhr treten sie in der Kirche St. Martini Brelingen, Hauptstraße 33, auf. Der Eintritt liegt bei 16, ermäßigt 12 Euro.

Kammermusik vor ländlicher Kulisse

Einen Kammermusikabend bieten Antje Weithaas und Thomas Hoppe am Sonntag, 11. August, ab 18 Uhr in der Klassik-Scheune im Haasenhof in Neustadt-Mandelsloh, Wiklohstraße 6. Die Geigerin und der Pianist bestechen im ländlichen Ambiente mit musikalischer Intelligenz, Charisma und technischer Souveränität, wie es heißt. Karten kosten 22 bis 41 Euro.

Die selige Sehnsucht besingen Musiker auf Deutsch und Türkisch zu Klängen aus Orient und Okzident bei der interkulturellen Sommerserenade am Freitag, 16. August, zu der das Kammerorchester Hannover spielt. Im Tonstudio Tessmar, Reinhold-Schleese-Straße 24, in Hannover, geht es um 19 Uhr los. Der Eintritt kostet 27, ermäßigt 12 Euro.

Junge Hochbegabte treten in Schloss und Kirche auf

Die jungen Musiker, die an der Sommerakademie des Instituts zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter studieren, geben drei Konzerte in Neustadt: Ein Workshop-Konzert beginnt am Donnerstag, 15. August, um 19 Uhr im Schloss Landestrost, Schlosssstraße 1, dort ist der Eintritt frei, ebenso wie bei der Kammermusik-Matinee am Sonntag, 18. August, ab 11.30 Uhr am selben Ort. Für das Orchesterkonzert der Frühstudierenden am Sonnabend, 17. August, mit der Kammerphilharmonie La Tempesta werden 10, ermäßigt 5 Euro fällig. Es beginnt um 18 Uhr in der nahen Liebfrauenkirche.

Verzauberter Gutspark beim Parkbeben

Ganz exotisch geht es diesmal beim Parkbeben & Friends am Sonnabend, 17. August, ab 15 Uhr auf dem KulturGut, Gut Harms, in Neustadt-Poggenhagen zu: Headliner des Festivals ist die wilde texanische Reisetruppe Golden Dawn Archestra, weiterhin treten Rocket Men, Yelolowbird, Mariposa, Mela, Pulsar Trio, Jhonna, Squalloscope und das M. Age Project auf. Mit Lichtinstallationen, Kindervergnügen, Akrobatik, Kunst und Kulinarik wird das Fest im Gutspark mal wieder ein magisches Erlebnis werden. Für den Eintritt zahlt jeder, was er möchte – 15, 20 oder 25 Euro stehen zur Auswahl, und Camping ist erwünscht.

Die Couchies Quelle: Jarek Raczek

Swing von der Couch spielen The Couchies am Donnerstag, 22. August, ab 20 Uhr im Kulturzentrum bauhof Hemmingen, Dorfstraße 53. Hank Willis, Colt Knarre und Couchie Couch sitzen mit Geige, Gitarre und Kontrabass dicht zusammen auf dem Sofa, spielen fast vergessene Schlager und eigene Songs. Der Eintritt kostet 22, ermäßigt 18 Euro.

Magischer Abend mit Alter Musik

Das Ensemble Filum spielt Alte Musik. Quelle: Jeromé Geruell

Einen magischen Abend will das Ensemble für Alte Musik Filum seinen Zuhörern in der Martinskirche Langenhagen-Engelbostel bescheren, und zwar am Freitag, 23. August, ab 20 Uhr. In ihrem Programm „The Followers of Night“ des britischen Komponisten Henry Purcell lassen die Musiker ihren geheimen musikalischen Sehnsüchten und Wünschen freien Lauf, wie es heißt. Die Kartenpreise liegen zwischen 10 und 23 Euro, ermäßigt zwischen 5 und 17,50 Euro.

Nostalgisch inszeniertes Wanderkino erleben die Besucher am Sonnabend, 24. August, ab 21 Uhr, im Garten von Schloss Landestrost. Filme von und mit Charlie Chaplin, Laurel und Hardy, Georges Melies und Buster Keaton stehen auf dem Programm, der Eintritt kostet 8, ermäßigt 4 Euro.

Musikalische Entdeckungsreise durch die Gartenkolonie Linden

Großes Fest im Kleingarten. Quelle: Nadja Majoub

Beim Großen Fest im Kleingarten am Sonntag, 25. August, ab 15 Uhr treten zahlreiche Musiker in den Parzellen der Schrebergarten-Kolonie, Am Lindener Berge, auf. Der Eintritt zur musikalischen Entdeckungsreise ist frei.

Das Orchester im Treppenhaus Quelle: Moritz Küstner

Ein Kirchklangfest vom Lindener Klub Feinkost Lampe schließt das Programm am Freitag, 30. August, und zwar in der Lindener Martinskirche. Poppoetin Dota Kehr und das Orchester im Treppenhaus eröffnen den Abend, der mit einem DJ-Set mit zeitgenössischer Klangkunst endet.

Nähere Informationen gibt es beim Team Kultur der Region Hannover, Karten im Vorverkauf über www.reservix.de und bei jeweils örtlichen Vorverkaufsstellen. Das Programmheft lässt sich auf der Homepage www.hannover.de betrachten und laden.

Von Kathrin Götze

Der Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins hat die Entscheidung des Rates kritisiert, den Vertretern der Stadt keine Dienstreise in die USA zu genehmigen. Das gefährde die Partnerschaft zu Farmers Branch.

11.07.2019

Er ist Bildhauer, Agent für Künstler aus Simbabwe und Mittler zwischen Afrika und Europa: der Garbsener Caleb Munemo. Mit Künstlerkollege Noah Tabo bietet er Anfang August einen Workshop an.

11.07.2019

Julian Janssen, Moderator der KiKa-Serie „Checker Julian“, stellt am Sonnabend, 13. Juli, den neuen Kinofilm „Aladin und der Zauberteppich“ im Garbsener Cinestar vor. HAZ und NP verlosen Freikarten.

11.07.2019