Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Kammerphilharmonie gibt Konzert
Umland Garbsen Kammerphilharmonie gibt Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 17.09.2018
Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie gibt ein Konzert in Garbsen.
Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie gibt ein Konzert in Garbsen. Quelle: privat
Anzeige
Auf der Horst

Die Aula des Schulzentrums am Planetenring wird am Dienstag, 2. Oktober, ab 20 Uhr zum Schauplatz klassischer Orchestermusik. Auf Einladung der Stadt Garbsen ist die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie aus Garbsens Partnerstadt Schönebeck zu Gast. Der Vorverkauf hat begonnen.

Sachsen-Anhalt ist ein Musikland mit beeindruckender Tradition. Das beweisen nicht zuletzt die selten in einem Konzert zu hörenden Werke von Carl Christian Agthe oder von Richard Eilenberg. Von ihm stammen Kompositionen wie „Der Schmiede im Walde“ oder „Das erste Herzklopfen“. Werke dieser Komponisten aus Sachsen-Anhalt stehen im Mittelpunkt dieses Konzerts. Als Solistin tritt die Flötistin Gabriele Zucker in die erste Reihe.

Gemeinsam mit dem Orchester hat sie für eine CD vier Stücke eingespielt. Das Abendprogramm unter dem Motto „Klingendes Sachsen-Anhalt“ wird mit einem Stück von Francesco Maria Veracini eröffnet. Es folgen mit der Fuge, der Sinfonie Nr.8 und dem Flötenkonzert drei Werke des in Hettstedt geborenen Carl Christian Agthe. Dieser wird gerne auch als „Mozart des Harzraumes“ bezeichnet.

Das „Hausorchester des Salzlandkreises“ besteht seit mehr als 65 Jahren. Es tritt jährlich bei mehr als 100 Veranstaltungen auf und hat seinen Sitz in Garbsens Partnerstadt Schönebeck. Die 25 Musiker aus mehr als neun Nationen beherrschen die unterschiedlichsten Stilrichtungen von Barock bis Romantik, von Operette bis Neuer Musik, von Jazz bis Pop. Seit September 2013 ist der in Holland geborene Dirigent Gerard Oskamp künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Kammerphilharmonie.

Info: Karten zum Preis von 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, sind im Vorverkauf im Kulturbüro im Rathaus und an der Abendkasse erhältlich. Reservierungen sind im Kulturbüro möglich unter Telefon (05131) 707650.

Von Anke Lütjens