Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Nach Unfall: Grüne fordern Amazon-Baustopp
Umland Garbsen Nach Unfall: Grüne fordern Amazon-Baustopp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 08.07.2018
"Die Sicherheit der Bürger hat Priorität": Die Grünen in Garbsen fordern einen vorübergehenden Baustopp für das Amazon-Sortierzentrum. Quelle: Gerko Naumann
Anzeige
Schloß Ricklingen

Die Grünen in Garbsen fordern einen Baustopp für das geplante Sortierzentrum von Amazon an der Burgstraße. Auslöser ist ein Unfall mit einem Fußgänger, der am Mittwoch von einem Lastwagen angefahren und leicht verletzt worden ist. Die Grünen hatten bereits vor Wochen vor der gefährlichen Situation an der Ausfahrt gewarnt und unter anderem die Installation einer sogenannten Bike-Flash-Anlage gefordert. Die soll den Lastwagenfahrern signalisieren, wenn Radfahrer oder Fußgänger im toten Winkel an ihnen vorbeigehen oder -fahren.

Der Fraktionsvorsitzende Darius Pilarski hat nun einen offenen Brief an die Verwaltung geschrieben. Darin erinnert er daran, dass Bürgermeister Christian Grahl zugesichert hatte, sich persönlich bei der Region Hannover für eine solche Bike-Flash-Anlage einzusetzen. „Was die bisherige Planung und Kommunikation der Verwaltung angeht, so sind wir mehr als unzufrieden“, teilt Pilarski mit.

Anzeige

Der Unfall mache laut Pilarski deutlich, dass in Sachen Sicherheit noch dringender Handlungsbedarf bestehe. Die Einmündung müsse umgeplant – und dafür eben sogar eine Verzögerung bei der Inbetriebnahme des Sortierzentrums in Kauf genommen werden. „Oberste Priorität hat die Sicherheit unserer Bürger“, betont der Grünen-Politiker.

"Die Sicherheit der Bürger hat Priorität": Die Grünen in Garbsen fordern einen vorübergehenden Baustopp für das Amazon-Sortierzentrum. Quelle: Gerko Naumann

Von Gerko Naumann

Anzeige