Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Alle drei Teams lösen ihr Uslar-Ticket
Umland Garbsen Nachrichten Alle drei Teams lösen ihr Uslar-Ticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.05.2017
Geschick gepaart mit Fitness: Der Wurf einer Sicherungsleine gehört zum Wettkampfprogramm.
Geschick gepaart mit Fitness: Der Wurf einer Sicherungsleine gehört zum Wettkampfprogramm. Quelle: Daniel Imhof
Anzeige
Garbsen

Es wimmelte nur so von jungen Feuerwehrleuten auf dem Sportgelände des Schulzentrums Langenhagen. Jugendfeuerwehren aus der Region maßen sich am Sonnabend miteinander und ermittelten die besten Nachwuchsgruppen im Verbreitungsgebiet des Regionsfeuerwehrverbandes. Spitzenreiter aus Garbsen: Osterwald Unterende I und II sowie Berenbostel - die drei Bestplatzierten der Stadtmeisterschaften.

Staffelläufe, Schläuche kuppeln, Löschangriffe starten, fiktive Wassergräben überspringen, über Hindernisse klettern und Kommandos geben – die Aufgaben, mit denen die Jugendfeuerwehrleute die Schiedsrichter überzeugen mussten, waren reichhaltig und anspruchsvoll. Ziel war es, in bestimmten Zeitvorgaben die Aufgaben zu erledigen und dabei möglichst wenig Fehlerpunkte zu sammeln. "Die jungen Leute sind mit viel Eifer bei der Sache. Man merkt ihnen den Ehrgeiz an – schließlich ist es ja auch ein Wettbewerb", sagte Pressesprecher Daniel Imhof.

Es ging um Wissen, Leistung und Fitness - und um eine Platzierung unter den ersten 19. Denn nur die 19 besten Mannschaften konnten sich für die nächsthöhere Ebene qualifizieren. Sie vertreten die Region Hannover am 11. Juni beim Bezirksentscheid in Uslar. Alle drei Teams aus Garbsen haben das geschafft: Berenbostel stand am Ende mit sensationellen 1400 Punkten auf Platz Acht - eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Stadtmeisterschaftsergebnis; Platz Zwölf ging an Unterende II (1394 Punkte); Unterende I (1391 Punkte) sicherte sich mit nur drei Punkten Abstand den 17. Platz.

Glänzende Pokale für glänzende Leistungen. Quelle: Daniel Imhof

Von Stephan Hartung und Markus Holz