Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So spannend wird die Ratssitzung in Garbsen
Umland Garbsen Nachrichten So spannend wird die Ratssitzung in Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 27.02.2018
Der Rat der Stadt Garbsen tagt am Montag, 5. März, im Ratssaal.
Der Rat der Stadt Garbsen tagt am Montag, 5. März, im Ratssaal. Quelle: Gerko Naumann (Archiv)
Anzeige
Garbsen-Mitte

 Das Baugebiet Berenbostel-Ost, die Trägerschaft für die Campus-Kita, Brandschutz in den Garbsener Schulen: Der Rat der Stadt Garbsen hat bei seiner Sitzung am Montag, 5. März, eine lange Themenliste abzuarbeiten. 33 Punkte stehen auf der Tagesordnung. Beginn ist um 18.15 Uhr im Ratssaal.

Die Stadtverwaltung und ein Gutachter der Region hatten bis Mitte Februar alle Garbsener Schulen auf Sicherheit im Brandfall geprüft. Einige Ergebnisse der  Überprüfung liegen bereits vor. So muss für die beiden Gymnasien ein neues Brandschutzkonzept erarbeitet und zeitnah umgesetzt werden. Die Stadt stellt in 2018 und 2019 insgesamt rund 1,2 Millionen für den Brandschutz in Garbsener Schulen bereit.

Wohngebeiet Berenbostel-Ost und Amazon-Ansiedlung sind Thema

Das neue Wohnquartier im Osten von Berenbostel nimmt konkrete Formen an. Bis zum Jahr 2035 sollen dort bis zu 1000 Wohnungen entstehen. Die  CDU-Fraktion schlägt in ihrem Antrag unter anderem vor, dass die Stadt mündliche Verhandlungen mit den Eigentümern der Flächen „zum Erlangen der Baureife führen soll“. Auch die Ansiedlung des Logistikunternehmens Amazon wird Thema der Ratssitzung sein: Im Mittelpunkt einer Ratsanfrage der SPD-Fraktion stehen die Fragen Arbeitsplätze, Verkehrssituation und Parkplätze. 

Weiterer Tagesordnungspunkt ist die Vergabe der Trägerschaft der neuen Kita am Campus. Der Rat hatte beschlossen, dass das Bewerberverfahren transparent sein solle. Zudem soll eine Arbeitsgruppe „Trägerschaft für Kindertagesstätten“ eingerichtet werden. Beteiligt sein sollen außer Ratsmitgliedern die Vorsitzenden des Sozialausschusses und des Integrationsbeirates sowie Vertreter der Leibniz Universtität und der Stadtverwaltung.

Die Sitzung ist öffentlich, zu Beginn der Sitzung haben interessierte Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Falls die Beratungszeit über drei Stunden hinausgeht, ist für Mittwoch, 7. März, ab 18.15 Uhr eine Anschlusssitzung geplant.

Von Jutta Grätz