Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jazz trifft Klassik: Rinella, Krajenski und Rofalski geben Konzert bei Hesse
Umland Garbsen Nachrichten Jazz trifft Klassik: Rinella, Krajenski und Rofalski geben Konzert bei Hesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 02.02.2018
Alessandro und Hanna Rinella sind The Kouple. Quelle: privat
Anzeige
Berenbostel

 Aus zwei mach vier: Der römische Tenor Alessandro Rinella und seine Frau Hanna (Jursch) aus Berenbostel pflegen weiter ihre Leidenschaft am Experimentieren. Für ihr drittes Konzert-Event in Garbsen holen sie sich zwei Pianisten der Spitzenklasse und feiern mit ihrem neuen Programm Premiere am Sonntag, 11. März, bei Möbel Hesse im Naturpavillon. Der Vorverkauf ist eröffnet.

Kein geringerer als der hannoversche Pianist „Mr. Hammond“ Lutz Krajenski übernimmt den jazzigeren Part an den Tasten. Roman Rofalski aus Berlin kommt aus der Klassik, ist ebenfalls ein Grenzgänger zwischen den Stilen, und wird das Gesangsduo „The Kouple“ am Flügel begleiten. Krajenski und Rofalski werden sich die musikalischen Bälle genauso zuwerfen, wie Hanna und Alessandro Rinella. Zusammen soll erneut die Fusion aus Klassik und Jazz gelingen. Ergänzt wird das Quartett mit einer Rhythmusgruppe.

Anzeige

Oper und Soul, Operette und Jazz – das zusammenbringen, haben sich Alessandro und Hanna Rinella vor etwa drei Jahren zur Vision gemacht. Sie haben entdeckt, wie eng manche Kompositionen beiander liegen, trotz der vielen Jahrzehnte ihrer Entstehung dazwischen. Rinellas stellen beides in ihrer Konzertdramaturgie nicht nebeneinander. Sie legen es übereinander, werfen sich die Themen zu und lassen ein neues Konzerterlebnis entstehen.

Inzwischen ist es keine Vision mehr: Die Faszination darüber, wie gut beides  – gut arrangiert – zusammenpassen kann, elektrisiert das Publikum inzwischen in vielen Sälen. Rinellas haben 2017 zusammen mit ihren Partnern Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und dem Filmorchester Babelsberg viel beachtete Auftritte bei den Elbland-Festspielen inszeniert. Für 2019 planen sie mit dem Filmorchester eine große Tour.  „Unser Ansatz wird eine Marke. Was 2016 in Garbsen begonnen hat, zieht immer weitere Kreise“, sagt Hanna Rinella.

Die Künstler präsentieren am 11. März große Liebeserklärungen aus Jazz und Klassik. Höhepunkte werden eine Arie aus Puccinis Tosca und Gershwin-Partien.  Proben für die Premiere? „Ja, irgendwo zwischen Berlin und Hannover“, sagt Hanna Rinella. Sie lebt mit ihrem Mann in Berlin, Roman Rofalski ebenfalls. Die Sängerin und der Pianist kennen sich von der Arbeit an der Musikhochschule Hannover. Mit Lutz Krajenski verbindet Hanna Rinella eine langjährige musikalische Freundschaft. Der eine beobachten die spannenden Wege des anderen. In Garbsen führen die Wege jetzt zusammen.

Das „Concerto d'Amore“  beginnt am Sonntag, 11. März, um 17 Uhr, im Naturpavillon von Möbel Hesse, Robert-Hesse-Straße 3, 30827 Garbsen. Tickets für 25 Euro sind bei Hesse am Infotresen, Telefon (0511) 27978100, und im Kulturbüro Garbsen im Rathaus, Telefon (05131) 707650, E-Mail kultur@garbsen.de erhältlich. Die Platzwahl ist frei.

Von Markus Holz

Anzeige