Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Der EH 13 steht in Hockenheim am Start
Umland Garbsen Nachrichten Der EH 13 steht in Hockenheim am Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 28.07.2013
Von Markus Holz
Das Horsepower-Team vom PZH mit seinem EH13 in Silverstone. In England schaffte die Mannschaft Platz 60 von 120.
Das Horsepower-Team vom PZH mit seinem EH13 in Silverstone. In England schaffte die Mannschaft Platz 60 von 120. Quelle: Benjamin Knebusch
Anzeige
Garbsen

Bisher klebte dem Horsepower-Team der Leibniz-Universität Hannover (LUH) in Hockenheim das Pech an den Reifen: 2009, 2010 und 2011 im letzten Drittel, 2012 kein Startplatz. Und jetzt? Der dritte Elektro-Rennwagen aus dem Hause LUH rennt, der EH13 hat mehr als 100 Testkilometer pannenfrei überstanden. Das Team ist gut drauf - beste Voraussetzungen also für den Wettbewerb von Dienstag bis zum nächsten Sonntag.

„Wir sind bei der Formula Student im englischen Silverstone zum Team zusammengewachsen“, sagt Tilman Plaß, aufstrebendes Teammitglied und im Moment Mädchen für alles. „Jeder packt an, auch in den Nachtschichten sind mehr Leute dabei, obwohl gerade Klausurenzeit ist, jeder denkt mit - Silverstone hat uns gut getan.“ 2014 will Plaß Teammanager werden, seit zwei Jahren baut er jetzt an Rennfahrzeugen im Produktionstechnischen Zentrum (PZH) mit, er ist fast seit dem Beginn des Elektroauto-Zeitalters im PZH dabei. Horsepower ist mit Platz 60 unter 120 Teilnehmern aus England nach Hause gekommen, hat sich vor Hockenheim noch einem Vorbereitungswettbewerb ihres Sponsors IAV aus Berlin gestellt und als Sieger verlassen. Es war der erste Sieg in einem Elektroauto-Wettbewerb für das Horsepower-Team.

22 Studenten haben sich gestern auf den Weg an den Ring nach Baden-Württemberg gemacht mit einem breiten Kreuz. „Wir haben in Silverstone einen richtig coolen Job gemacht, und dass der Wagen gefahren ist, war das Highlight“, sagt Plaß. Acht Disziplinen sind zu bewältigen vom Geschäftsplan über die technische Abnahme bis zu den vier Fahrwettbewerben. „Unser Geschäftsplan ist dieses Jahr sehr gut, die Wirtschaftswissenschaftler im Team haben richtig gut gearbeitet, und wir haben viel Geld gespart, weil wir den Antrieb von 2012 verwenden“, sagt Plaß. In Hockenheim wird das Auto im Wettbewerb mit 39 anderen die Nummer E 13 tragen, aber abergläubisch sind die jungen Techniker nicht.

Nachrichten Tödlicher Unfall in Garbsen - Lkw-Fahrer ertrinkt im Blauen See
28.07.2013
Markus Holz 27.07.2013