Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dichter texten aus ihrem Leben
Umland Garbsen Nachrichten Dichter texten aus ihrem Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 08.03.2009
Anzeige

Das Publikum bekam verschiedene Stile zu hören: Von Rap über einfühlsame Gedichte bis zu schnell gesprochenen Schachtelsätzen war für viele Geschmäcker etwas dabei.

Die 400 Zuschauer bestimmen den Sieger mit Geschrei. Die Internetkünstler Eduardo Baptista-Garcia und Nigel Dillge von NEtotal mussten heraushören, für welchen der drei Finalisten das Publikum am lautesten jubelte: für Livetac, zwei junge Rapper aus Schloß Ricklingen. Die beiden 14-jährigen Christian und Thomas machen schon lange gemeinsam Musik. „Wir haben mit acht Jahren angefangen zu rappen“, erzählte Christian. Von Miss Germany Kim-Valerie Voigt bekamen sie einen goldenen Zwerg überreicht und ein Küsschen auf die Wange.

Zu Beginn stellten die Teilnehmer ihre Gedichte und Musikstücke vor. In der Pause fiel die Entscheidung, wer die Finalrunde erreicht. In Boxen, die mit den Namen der Dichter beschriftet waren, konnten die Zuschauer Murmeln werfen. Die besten Chancen zu gewinnen hatten die Teilnehmer mit der größten Fangemeinde im Saal. Die beiden Rapper von Big Styler schafften es in die Finalrunde und belegten den zweiten Platz, obwohl sie in der ersten Runde ihren Text vergessen hatten.

Dichter Tobi or not to be erreichte trotz wenig mitgebrachter Fans Platz drei. „Nächstes Mal wird es besser“, sagte er. Er unterhielt die Zuschauer mit der Geschichte „Kröpke 18 Uhr“. Die Moderatoren von NeTotal führten souverän durch den Abend. Sie schafften es, manche Längen der Veranstaltung geschickt zu überspielen. Ein gutes Startsignal für die Reihe Junge Künste – mit Steigerungspotenzial.

von Christoph Heymann