Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dienstag kommen die Kita-Sanierer
Umland Garbsen Nachrichten Dienstag kommen die Kita-Sanierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:38 24.01.2015
Von Markus Holz
Foto: Der Neubau kann wegen der Baumängel seit 16 Monaten nicht genutzt werden.
Der Neubau kann wegen der Baumängel seit 16 Monaten nicht genutzt werden. Quelle: Markus Holz
Anzeige
Garbsen

Die Kita steht seit dem Wasserschaden nach der Eröffnung im August 2013 leer. Ursache sind Baumängel. Die Lecks in der Fassade sind identifiziert. Bisher hatte die Stadt mit zwei Fachfirmen über die Schadensregulierung gestritten. Es ging anfangs um 30 000 Euro, jetzt sind es mehr als 200 000 Euro. Den Streit tragen Stadt und Firmen auch weiter aus, aber nicht mehr auf der Baustelle, sondern nur noch vor Gericht. Bürgermeister Christian Grahl hat sich am Mittwoch von der Politik die Erlaubnis geholt, den Bau unabhängig von den beiden Fachfirmen umgehend sanieren zu lassen - ob die Firmen nun mitziehen oder nicht. Sie ziehen mit. Beide haben versichert, sich an der Sanierung zu beteiligen. Nur glauben will das so recht noch keiner.

„Und wenn eine Firma abspringt oder nur einen Tag kommt und dann wieder verschwindet?“, fragte ein Vater. „Es stehen Garbsener Firmen bereit, die sofort einspringen, die Aufträge sind vergeben - wir dulden keinen Verzug mehr“, antwortete Bürgermeister Christian Grahl.

Grahl hatte im November das Versprechen abgegeben, dass die Kinder am 1. März aus der Schule in die Kita ziehen können, hatte aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Eine der beiden Firmen kooperierte nicht, bis Politik und Verwaltung jetzt entschieden, die Regie zu übernehmen.

Das ist nicht ohne Risiko, weil nach wie vor unklar ist, wie die streitenden Parteien am Ende die Kosten untereinander aufteilen und was an der Stadt hängen bleibt. Aber die Arbeitsbedingungen für Lehrer und Erzieher in der Grundschule sind für niemanden länger zu verantworten.