Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Duo soll Senior attackiert haben
Umland Garbsen Nachrichten Duo soll Senior attackiert haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 27.08.2013
Räuberische Erpressung, Bedrohung sowie Körperverletzung - so lautet die Anklage gegen zwei Männer, die sich vor dem Neustädter Schöffengericht verantworten müssen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Garbsen

Diesen Angriff wird ein Osterwalder wohl nie vergessen: Am frühen Abend des 15. Dezember 2011 klingelte es bei ihm an der Haustür. Als der Senior geöffnet hatte, wurde er brutal zusammengeschlagen. Ein 36-jähriger Kraftfahrer aus Bremen sowie ein mutmaßlicher 53-jähriger Komplize aus dem Landkreis Verden müssen sich jetzt vor dem Neustädter Schöffengericht dafür verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Duo versuchte räuberische Erpressung, Bedrohung sowie Körperverletzung vor. Einer der Täter soll am frühen Abend bei dem Osterwalder Ehepaar geklingelt und seinen Fuß massiv in die Tür gestellt haben, als diese aufging. Dabei soll er dem Bewohner eine Abtretungserklärung unter die Nase gehalten haben, wonach dieser die Zahlung von 30.000 Euro anerkennen und umgehend zahlen sollte. Der zweite Komplize soll den Senior mehrmals mit Faustschlägen attackiert und mit dem Tod bedroht haben. Wie sich später herausstellte, führte das zu Prellungen unter anderem am Schädel sowie zu einem Bandscheibenvorfall. Als die Ehefrau die Polizei alarmierte, flüchteten die Täter. Dank einer Personenbeschreibung wurden sie später aber an ihren Wohnorten festgenommen.

Anzeige

Die Angeklagten wiesen die Vorwürfe vor Gericht allerdings weit von sich. Der vermeintliche Schläger behauptete, niemals am Tatort in Osterwald gewesen zu sein. Außerdem kenne er weder das Opfer noch den neben ihm auf der Anklagebank sitzenden Mitangeklagten. Der vorsitzende Richter Hartmut Pinkenburg kündigte an, dass sich außer zweier Zeugenaussagen bereits ein Sachverständigengutachten der Spurensicherung bei den Gerichtsakten befindet. Die Verteidiger bemängelten allerdings, dass in dem Gutachten die anatomischen Merkmale der Angeklagten nicht für alle Beteiligten nachvollziehbar dargestellt seien.

Erst im November soll der nächste Verhandlungstag folgen.

Edeltraud Helms

Markus Holz 27.08.2013
Markus Holz 26.08.2013
Tobias Morchner 26.08.2013