Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Nachrichten Ein Brand, Streitereien, und ein Einbruch
Umland Garbsen Nachrichten Ein Brand, Streitereien, und ein Einbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 16.02.2014
Von Sven Sokoll
Die Polizei wurde zu vier Streiereien gerufen.
Die Polizei wurde zu vier Streiereien gerufen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Garbsen

An der Endhaltestelle der Stadtbahn zückte einer von mehreren Jugendlichen am Sonnabend gegen 22.40 Uhr ein Pfefferspray und entfernte sich, nachdem er Schläge eingesteckt hatte. Am nächsten Morgen gegen 8.25 Uhr wurde dort ein Mann mit einem Messer an einer Augenbraue verletzt, den 18-jährigen Täter konnte die Polizei festnehmen. In einer Kneipe am Neuen Landweg warf ein 21-Jähriger in der Nacht zum Sonnabend gegen 0.45 Uhr nicht nur seinem Widersacher, sondern auch einem weiteren Besucher Gegenstände an den Kopf. Beim Konzert der Blechblos’n am Sonnabend wurde ein Zuhörer zu Boden geschleudert.

- Einbrecher sind am Freitag in ein Einfamilienhaus in Altgarbsen am Emma-Schünhoff-Weg eingedrungen. Als die Bewohner in den Abendstunden nicht zu Hause waren, nutzen die Unbekannten das aus und warfen eine Terrassentür mit einem Stein ein. Sie nahmen Schmuck mit. Die genaue Schadenshöhe konnte die Polizei am Wochenende noch nicht angeben. Zeugenhinweise nimmt sie unter Telefon (0 51 31) 7 01 45 15 entgegen.

- Insgesamt sieben Container sind in der Nacht zum Sonntag im Kronsberg-Viertel in Berenbostel in Flammen aufgegangen. Zunächst war um 1.15 Uhr ein Feuer an der Liebermannstraße entstanden, dann um kurz nach 3 Uhr an der Straße Auf dem Kronsberg. Die Holzzäune der Sammelplätze und nahe Bäume wurden auch in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei gibt den Schaden mit 5000 Euro an. Die Ortsfeuerwehr Garbsen, die die Berenbosteler Kameraden vertrat, musste anschließend gegen 4.30 Uhr auch noch zum Bärenhof in Auf der Horst  ausrücken, dort war aber nur Essen angebrannt.

Markus Holz 16.02.2014
Sven Sokoll 19.02.2014
Markus Holz 14.02.2014