Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuer bei LPKF zerstört Büros
Umland Garbsen Nachrichten Feuer bei LPKF zerstört Büros
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 14.01.2015
Von Markus Holz
Dichter Rauch quillt durchs Dach des LPKF-Traktes. Quelle: Feuerwehr Garbsen
Garbsen

Volker Zaum steht um 11 Uhr direkt am Unglücksort: Erster Stock im Trakt der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Er will nur einen Kaffee holen, als er einen Knall im Sicherungskasten neben sich hört. „Ich wollte den Schrank öffnen, aber die Tür war heiß“, erzählt er. Zaum ist Softwareentwickler und ausgebildeter Brandschutzhelfer bei LPKF. Er löst Alarm aus, eilt in seinen Brandschutzbereich und lässt seine Etage evakuieren. Als die ersten Feuerwehreinheiten eintreffen, sind alle 280 Mitarbeiter auf dem Hof. Niemand wird verletzt.

Das Feuer brennt sich derweil durch den Kabelschacht nach oben in die Zwischendecke und durchs Flachdach. Die Feuerwehren rücken innen in den verqualmten Bürobereich vor. Außen wird die Drehleiter in Stellung gebracht. Das Feuer ist schnell unter Kontrolle, der Schaden aber nicht unerheblich.

Mehrere Büros gelten als unbenutzbar, das Dach ist beschädigt, Elektrik und Datenleitungen sind möglicherweise zerstört. „Es scheint aber nichts verloren gegangen zu sein“, sagt LPKF-Sprecherin Bettina Schäfer. IT-Spezialisten haben die Datenspeicher bis in den späten Abend geprüft.

Einheiten aus sechs Ortsfeuerwehren waren von der Rettungsleitstelle angefordert worden, dazu Sanitäter und Notarzt. Mehr als 130 Ehrenamtliche und Polizisten waren am frühen Mittag vor Ort. „Es gab Schwierigkeiten, aber es hat alles funktioniert“, sagte Einsatzleiter Florian Dettmer. Eine Schwierigkeit war ein Raum mit kleinen Gebinden von Chemikalien. „Der Raum war aber in unseren Unterlagen, und der Brandschutzhelfer hat uns sofort informiert“, sagt Dettmer. „Alles vorbildlich.“ Das Unternehmen LPKF Laser&Electronics entwickelt und baut laserbasierte Maschinen zur Herstellung elektronischer Bauteile.

Die Feuerwehr in Garbsen ist am Vormittag nach Berenbostel ausgerückt: Aus bislang ungeklärter Ursache war auf dem Gelände der Firma LPKF Laser und Elektronic in der Straße Osterriede ein Feuer ausgebrochen. Die Rauschschwaden waren bis nach Hannover zu sehen.

15.01.2015

Wegen vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung, fahrlässiger Tötung und Körperverletzung ist ein 21-Jähriger aus Unna vor dem Amtsgericht Neustadt zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

13.01.2015

Die Garbsener Südlink-Gegner planen, mit einer Menschenkette auf ihren Protest aufmerksam zu machen. Vorläufiger Termin: 7. Februar, zum symbolischen Zeitpunkt um 5 vor 12.

Bernd Riedel 13.01.2015