Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr rettet Mauersegler
Umland Garbsen Nachrichten Feuerwehr rettet Mauersegler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 23.07.2017
Von Bernd Riedel
Der befreite Mauersegler wird gereinigt und in die Freiheit entlassen. Quelle: Feuerwehr Garbsen
Anzeige
Auf der Horst

Aufmerksame Passanten hatten am Sonnabend gegen 17.48 Uhr an einem Haus am Planetenring im Stadtteil Auf der Horst etwas Lebendiges zappeln sehen. Sie alarmierten die Polizei. Die nahm die Sache in Augenschein und entschied, die Feuerwehr hinzuzuziehen. Daraufhin machte sich die Tierrettung mit zwei Fahrzeugen auf den Weg.

Mit einer Steckleiter ging es an der Fassade des Hauses sieben Meter aufwärts. Der Mauersegler konnte mit wenigen Handgriffen vorsichtig befreit werden. Das Problem: An der Führungsschiene einer Jalousie hatte sich im Laufe der Zeit ein Film aus Kunststoffteilchen, Fett und Pflanzenresten gebildet. Der Mauersegler blieb kleben und verhedderte sich darin.

Anzeige

Nach Schätzung der Feuerwehr hatte er wohl seit anderthalb Stunden vergeblich versucht, sich selbst zu befreien. Auf dem Erdboden wurde der Vogel in Gemeinschaftsarbeit von Feuerwehr und Polizei mit Wasser gereinigt und freigelassen.

Mauersegler sind nicht gebaut für den Stillstand. Sie verbringen fast ihr ganzes Leben in der Luft und haben lediglich Stummelfüße, mit denen sie sich notdürftig festkrallen können. Auf dem Boden, wie etwa Schwalben das können, landen sie nie. Deshalb sind sie hilflos, sobald sie sich nicht mehr in der Luft befinden.