Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Galerie entwickelt sich zum Künstlertreff
Umland Garbsen Nachrichten Galerie entwickelt sich zum Künstlertreff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 12.12.2016
Von Anke Lütjens
Marion Kerns-Röbbert und Shahin Hesse haben in ihrer Galerie noch viel vor. Quelle: Lütjens
Altgarbsen

Die Galerie befindet sich im Elternhaus von Shahin Hesse, Fiernhagen 32, in Altgarbsen. Bislang sind ein großer Ausstellungsraum und Atelierräume fertiggestellt. Die Galerieräume entstehen im ersten Stock. "Wir möchten anderen Künstlern eine Gelegenheit bieten, an die Öffentlichkeit zu treten", sagen die beiden so unterschiedlichen, aber gleichgesinnten Frauen. Gastkünstler werden eingeladen, können sich aber auch bewerben.

Die Galerie zeigt ausschließlich zeitgenössische Kunst. Vorgesehen sind ein vierwöchiger Ausstellungsintervall, die jährliche Vergabe eines Galeriepreises und eines Gesamtausstellungskataloges. Ziele sind außerdem, ein Netzwerk für Kontakte und Austausch zu bieten sowie Kunst möglichst vielen Menschen auf leichte Weise zugänglich zu machen.

Mit der Resonanz auf die bisherigen Ausstellungen zeigte sich Hesse zufrieden. Jeweils 100 Besucher, darunter auch viele Kunstfreunde aus Hannover, besuchten die Schauen. Die erste Ausstellung bestückten Hesse und Kerns-Röbbert selbst. In den Werken verarbeiteten sie den Umgang mit ihrer Herkunft, den Heimatländern Persien und DDR. Aufsehen erregten auch die Ausstellung mit Shona-Skulpturen von Sam Mabeu und surrealen Werken von Michaela von Pilsach sowie die Gemeinschaftsschau "Collaboration 01" von sechs unterschiedlichen Künstlerinnen.

Mit dem ersten Kunstmarkt klang am Sonnabend und Sonntag die Saison in der Galerie aus. Unter dem Motto "Kleine Bilder - Kleine Geschenke zu Weihnachten" gab es Erschwingliches zu erwerben. Gudrun Jacobsen bemalt T-Shirts und Taschen, fertigt außerdem kleine Druckgrafiken an. Nanas und kleine Bilder auf Leinwand zeigt Ulrike Obermeier. Gemeinschaftwerke mit geheimnisvollen Tiermotiven präsentierten Hesse und Kerns-Röbbert. "Degaris Tierleben" nennen sie die Werke.

Ilona Baranowski bot Kunstvolles aus Papier an. Kerns-Röbbert fertigte zudem individuelle Lesezeichen, Dosenkunst aus recycelten CD-Boxen, Faltbücher und Fingerpuppen. Abolghasem Shamsi ist diplomierter Kalligraph aus dem Iran. In kunstvoller Schrift zaubert er individuelle Namen oder persische Sprichwörter auf kleine Papierformate. Er und seine Frau Farideh Barazandeh werden im Februar die nächste Ausstellung in der Galerie bestreiten. Sie malt vor allem naturalistische Naturmotive.

Galerie Hesse beim Kulturzelt

Shahin Hesse und Marion Kerns Röbbert von der Galerie Hesse beteiligen sich am Kulturzelt der Region Hannover, das im September 2017 in Garbsen Station macht. Dafür möchten sie ein internationales Garbsen-Kochbuch herausgeben. Dazu werden Rezepte aus aller Welt benötigt. Die Künstlerinnen ergänzen diese mit ihren Zeichnungen und Malerei. Rezepte können - auch handschriftlich - in der Galerie abgegeben werden sowie per E-Mail geschickt werden. Kontakt auf www.galerie-hesse.de. 

Fotostrecke Garbsen: Galerie entwickelt sich zum Künstlertreff

Schon seit vielen Jahren feiern die Stelinger am dritten Advent auf ihrem kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt. Ortsfeuerwehr und Förderkreis Grundschule richten ihn gemeinsam mit weiteren Vereinen aus. Das Besondere: Der Markt ist nicht kommerziell ausgerichtet.

Anke Lütjens 12.12.2016

Die Stadtwerke Garbsen haben 240.000 Euro in eine Tanksäule investiert - für Erdgas. Der hohe Preis ist der Kompressionstechnik geschuldet - Kunden dagegen profitieren vom günstigeren Preis dieses Betriebsstoffs. Ist der Erdgasantrieb ein Zukunftsmarkt?

Bernd Riedel 15.12.2016

Kalle Pohl, Komödiant und Schauspieler, ist vor seinem inzwischen zweiten Auftritt im Horster Harlekin tiefenentspannt. Das liegt nicht nur daran, dass er die Kleinkunstbühne gerne mag. Vielmehr packt er ab Montag Koffer und düst mit zwei Hunden ab in sein Haus in Spanien.

Anke Lütjens 11.12.2016