Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten GSG startet Projekt zur Gesundheitsförderung
Umland Garbsen Nachrichten GSG startet Projekt zur Gesundheitsförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 14.05.2018
Der Mediziner Sascha Brinkmann erklärt den Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, wie Stromimpulse zu Bewegung werden. Quelle: Jutta Grätz
Berenbostel

 Wie von Zauberhand versetzt Lenis Arm die Trommelschlegel in Schwingungen, leise Töne erklingen –  Stromimpulse bringen ihre Muskeln bei dem Versuch in Bewegung. Wie entsteht überhaupt Bewegung? Und welcher Muskel bewegt welchen Körperteil? Beim Projekttag zur Gesundheitsprävention am Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG)  haben außer Anatomie und Fitness auch Ernährung und Entspannung auf dem Stundenplan der Fünft- und Sechstklässer gestanden. „Wir wollen die Themen Gesundheit und Ernährung künftig stärker in den Unterricht integrieren“, sagt Schulleiter Volker Herholt. „Der ‚Bleib-fit-Tag’ ist Auftakt des Programms.“

Schule kooperiert mit Medizinern

Dass Schule und Gesundheit zusammengehören, davon ist auch der hannoversche Mediziner Sascha Brinkmann überzeugt. Er hat für den Projekttag mit der Schule kooperiert und erklärt mit Sportlehrer Lasse Mihm Muskeln, Nerven und Wirbelsäule anschaulich am Skelett „Hugo“.  „Stress, Fehlernährung, Bewegungsmangel bei Schülern nehmen zu – das Präventionsradar einer Krankenkasse belegt das“, sagt Brinkmann. Nach der Studie sind nur 17 Prozent der untersuchten Fünft- bis Zehntklässler täglich mindestens eine Stunde körperlich aktiv, 43 Prozent der Kinder leiden unter Stress. Zwölf Prozent sind übergewichtig und mit Fastfood, wenig Obst und Gemüse und häufigem Genuss von Softdrinks fehlernährt. Was zu einer ausgewogenen Ernährung und in die Pausenbrotdose gehört, erklärten derweil die übrigen Lehrer des GSG. Entspannungstechniken wie Yoga und Meditation ergänzten die Stationen.

Von Jutta Grätz

Kaum einer kennt Heitlingen so gut wie Günter Tegtmeyer. Der 79-Jährige ist Gründer des Kindergartens und des Heitlinger Herbstes und war Mitglied der BI gegen den Flughafenausbau. Ein Ortsspaziergang.

14.05.2018

Die Stadt setzt Kooperation mit dem Erholungsgebiet Blauer See fort. Das heißt: Kinder und Schüler aus Garbsen baden in den Sommerferien kostenlos. Die Regelung gilt für die Ferien in Niedersachsen.

13.05.2018

Fast 1,7 Millionen Euro für den Kronsberg, 1,2 Millionen Euro für den Stadtteil Auf der Horst: Die Stadtverwaltung plant die weiteren Investitionen für die beiden Garbsener Quartiere im Programm Soziale Stadt.

13.05.2018