Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gymnasiasten versuchen sich als Grundschullehrer
Umland Garbsen Nachrichten Gymnasiasten versuchen sich als Grundschullehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 10.04.2013
Schüler lehren Schüler Chemie des Alltags: Julia (16) vom Johannes-Kepler-Gymnasium experimentiert mit den Grundschülern Samed (9, links) und Niklas (10) von der Osterberg-schule.
Schüler lehren Schüler Chemie des Alltags: Julia (16) vom Johannes-Kepler-Gymnasium experimentiert mit den Grundschülern Samed (9, links) und Niklas (10) von der Osterbergschule. Quelle: Mirko Bartels
Anzeige
Garbsen

Man nehme Speisestärke und Wasser, mische beides, füge Lebensmittelfarbe hinzu - und schon ist der sogenannte „Magische Brei“ fertig. Ein mordsmäßiges Geschmiere. Zilan (11), Seymen, Levy und Mareike (alle 10) sind im Chemieraum des Johannes-Kepler-Gymnasiums mit Feuereifer bei der Sache. „Als nächstes machen wir das Harry-Potter-Experiment“, erklären ihnen die Siebtklässler Hau und Büschra, die dieser Gruppe den Stoff vermitteln. Dafür werde Katzenstreu gemörsert. Aha. Die Gymnasiasten aus der Chemie-AG von Lehrer Sebastian Mros hatten für gestern Kinder aus der Grundschule Osterberg eingeladen.

„Insgesamt 13 Klassen, also mehr als 200 Schüler aus sechs Grundschulen, haben sich für unser Projekt ,Gymnasiasten unterrichten Grundschüler’ angemeldet“, sagt Mros. Fünf Experimente stehen im Lehrplan. „Wir haben schon mit Backpulver und Essig eine Teebeutelrakete gestartet“, erzählt Seymen begeistert. Eins ist klar: Diese Unterrichtsstunde machte Lust auf mehr.