Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Langrehr backt Lebkuchen für den guten Zweck
Umland Garbsen Nachrichten Langrehr backt Lebkuchen für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 17.12.2015
Von Susanne Harmening
David Sulkovsky, Geschäftsführer der Hannover Indians (links), Johanna Ruoff, Vorsitzende der Stiftung Ein Platz für Kinder, und Marco Langrehr geben Lebkuchen gegen eine Spende ab. Quelle: Susanne Harmening
Garbsen

2000 süße Lebkuchenteile sind Mittwochnachmittag in der Backstube von Marco Langrehr entstanden. Der Bäckereichef hat zusammen mit David Sulkovsky, Geschäftsführer der Hannover Indians, Johanna Ruoff, Vorsitzende der Stiftung Ein Platz für Kinder, sowie seiner zwölfjährigen Tochter Luna und deren Freunden Teig ausgerollt, Herzen, Schaukelpferde und Weihnachtsmänner ausgestochen und sie mit Mandeln und Zuckerzeug verziert. Ab Freitag, 18. Dezember, ist das Lebkuchengebäck in den 17 Langrehr-Filialen gegen Spenden erhältlich.

Am Sonntag will Sulkovsky beim Spiel der Indians gegen die Harzer Falken weitere Lebkuchen im VIP-Bereich meistbietend abgeben und von Spieler André Gerartz gegen eine Spende an Fans verteilen lassen. Der Erlös der Aktion kommt der Stiftung zugute und fließt in den Bau eines Schutzhauses als Zuflucht für misshandelte Kinder in Hannover. Der Kontakt mit Langrehr kam über „hallo Wochenende“ zustande, nachdem Ruoff in einem Interview den Bau einer Mattisburg in Hannover angekündigt und berichtet hatte, wie schwer es ist, Spender zu finden.

Eberhard Wicke, CDU-Regionsabgeordneter aus Havelse, fragt sich, ob es sinnvoll ist, Brückengeländer zu erhöhen, die jahrzehntelang kein Sicherheitsrisiko darstellten.

Bernd Riedel 17.12.2015

Die Garbsener Ilmasi-Schule ist Vorreiterin in Sachen Musikunterricht. Sie hat bei einem bundesweiten Wettbewerb einen Hauptpreis gewonnen.

Bernd Riedel 17.12.2015

Reichlich Trubel hat Mittwochnachmittag im Foyer der IGS in Garbsen geherrscht. Grund war der Weihnachtsmarkt, zu dem Familienangehörige der Schüler zahlreich strömten. Er fand zum dritten Mal statt.

16.12.2015