Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten An einem Abend um die ganze Welt
Umland Garbsen Nachrichten An einem Abend um die ganze Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.06.2017
Die junge indische Witwe Aouda, gespielt von Necla Yalcin, soll verbrannt werden. Können Phileas Fogg und sein Diener Passepartout sie retten? Quelle: Benjamin Behrens
Berenbostel

Eine Menge Arbeit steckt in der neuesten Inszenierung der Musical-AG. Seit Beginn des Schuljahrs wird in den einzelnen Arbeitsgruppen geprobt, musiziert und gezimmert. Realschullehrerin Christiane Schuster hatte die AG vor über 30 Jahren gegründet, seit dem war Aufgabenteilung das Prinzip. Auch für die Inszenierung der Romanvorlage des französischen Autors Jules Verne wurde das Prinzip beibehalten. Es ist die erste Aufführung der AG unter neuer Leitung - im vergangenen Jahr verabschiedete sich Schuster in den Ruhestand.

"Okay, alle einmal zum Warmup aufstellen", ruft Marnie Kehler. Die 22-Jährige war als Schülerin selbst Mitglied im Ensemble. Auch während des Lehramtsstudiums ist Kehler der AG treu geblieben. Weitere Schauspieler sind nach dem Abschluss dabei geblieben.

Die rund 25 Darsteller bilden einen Kreis und beginnen laut zu summen und Fantasieworte auszusprechen. "Das ist für die Konsonanten", erklärt Gesa Warnemünde-Jagau die Aufwärmübung für die Stimmbänder. Die 22-Jährige und ihre Kommilitonin Kehler leiten seit sieben Jahren den Bereich Schauspiel und Gesang.

Der Stoff ist gezielt für das Ensemble ausgewählt. "Man muss schon suchen", sagt Warnemünde-Jagau. Ein großes Ensemble, viele weibliche Darsteller, das schränkt die Auswahl ein. Das Stück erzählt die Geschichte des reichen englischen Exzentrikers Phileas Fogg, der für eine Wette in 80 Tagen die Welt umrunden will, Mitte des 19. Jahrhunderts ein fast unmögliches Unterfangen. Lennart Pape spielt Fogg, ausgestattet mit Gehrock und Zylinder. Der getreue Diener Passepartout geht mit auf Reise, ihn verkörpert Kristina Tashkin.

Eine Szene in der Eisenbahn wird begleitet von einer Chor. Er singt: "Amerika, Amerika, warum nicht vom größeren träumen ..." Und wie geht's weiter? Ein Aussetzer. Ganz sitzt der Text noch nicht. Halb so schlimm. "Keine Panik", sagt Marnie Kehler beruhigend. Noch ist genug Zeit, die Weltreise zu perfektionieren und solche kleinen Texthänger auszubügeln. Die letzten Inszenierungen der Musical-AG - "Becky Sharp" 2013 und "Dracula" 2016 - waren Publikumslieblinge. So wird es sicher auch dieses Mal werden.

Info: Das Musical "In 80 Tagen um die Welt", wird am Donnerstag, 8. Juni, uraufgeführt. Die Premiere beginnt um 10 Uhr. Weitere Termine sind Freitag, 9. Juni, und Sonnabend, 10. Juni, jeweils um 19 Uhr. Alle Aufführungen werden in der Aula des Schulzentrums III, Ludwigstraße 4, gezeigt. Kartenvorverkauf läuft im Sekretariat der Realschule Berenbostel, Georgstraße 1 a, von 8 bis 13.30 Uhr. Bestellungen sind auch unter Telefon (05131) 9086470 und per E-Mail an realschule-berenbostel@t-online.de möglich. Erwachsene zahlen 7 Euro, Kinder 4 Euro.

Fotostrecke Garbsen: An einem Abend um die ganze Welt

Von Benjamin Behrens

Das war knapp: Der TK Berenbostel hat mit Ach und Krach wieder einen komplettierten Vorstand. Aber wie lange noch? Das war die Frage, die am Mittwochabend nachhallte, als die 40 Mitglieder nach der Versammlung in den Berenbosteler Terrassen nach Hause gingen. Vorsitzende Ariane Rother hatte kein Blatt vor den Mund genommen.

Bernd Riedel 04.06.2017

900 Meldungen – darunter mehr als 700 Kinder und Schüler: Das ist für den GSC als Veranstalter des Garbsener Citylaufes am 9. Juni ein gutes Omen, dass auch die neunte Auflage ein Erfolg wird. Offizieller Meldeschluss für Einzelläufer, Vereine und Betriebsgruppen ist Freitag, 2. Juni.

Markus Holz 03.06.2017

Garbsen und seine französische Partnerstadt Hérouville-St.-Clair wagen eine Premiere: Um die 50-jährige Freundschaft zu verjüngen, haben sie den Austausch von zwei Freiwilligen beschlossen. Ein Kandidat aus Garbsen wird noch gesucht.

Markus Holz 03.06.2017