Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nach Brand: Gartenfreunde brauchen Hilfe
Umland Garbsen Nachrichten Nach Brand: Gartenfreunde brauchen Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 25.04.2014
Reiner Wiegel und Joachim Scheffler wollen wieder aufbauen. Die Schäden am Vereinshaus sind immens.
Reiner Wiegel und Joachim Scheffler wollen wieder aufbauen. Die Schäden am Vereinshaus sind immens. Quelle: Christian Franke
Anzeige
Garbsen

Was Rosemarie und Joachim Scheffler hilft, ist nicht Geld. „Ein Aufbauhelfer, das wäre toll“, sagt Rosemarie. Bei dem Brand Mitte März hatte das Ehepaar seine Hütte verloren. „Wir haben den Garten erst vor zwei Jahren übernommen“, sagt sie. Seitdem arbeiteten sie viele Stunden daran, dass alles so werden würde, wie sie sich das vorstellten. „Wir wären jetzt fertig geworden.“ Doch dann der Schock. In einer Nacht, in nur wenigen Minuten, brannte alles ab. Die Versicherung übernimmt einen Teil des Schadens, den Rest muss das Ehepaar selbst zahlen. Aber sie bauen wieder auf. Gerade haben sie eine Hütte bestellt, Fertigbau, vier mal fünf Meter groß, aus Holz. Im Sommer soll sie stehen. Um Schefflers zu helfen, braucht man nicht mehr als etwas handwerkliches Geschick. „Jemand, der so etwas schon mal gemacht hat oder ein Tischler wäre gut“, sagt Joachim Scheffler.

Anders sieht es beim Besitzer der zweiten Laube aus. „Er will aufhören“, sagt Reiner Wiegel, Vorsitzender des Vereins. Die Angst sei zu groß. Der Koloniechef arbeitet derweil am Wiederaufbau des Vereinsheims, das ebenfalls stark beschädigt worden war. „Die Entrümpler waren gerade da“, sagt er. Der vordere Teil ist ausgeräumt. Kaum etwas hat den Brand überstanden. Im hinteren Bereich müssen Handwerker ran. Das Dach muss erneuert werden, Wände neu verputzt. Das wird dauern. Wie lange, das weiß Wiegel noch nicht.

Klar ist für ihn schon: Das Geld von der Versicherung wird nur für einen Teil des Wiederaufbaus reichen. Der Verein hofft auf Unterstützung. „Wir können alles gebrauchen, vom Kühlschrank bis zur Kaffeemaschine. Auch Handwerker sind gefragt.“ Trotz des Schocks nach den Brandstiftungen und der Schäden geht das Vereinsleben in der Kolonie weiter. „Die Stimmung ist noch ziemlich gut“, sagt Wiegel. So kamen zum Osterfeuer mehr Besucher als erwartet. Und das Interesse an den Gärten ist auch nicht zurückgegangen. „Heute kommen Interessenten und sehen sich einen freien Garten an.“

Familie Scheffler ist unter Telefon (05131) 9059540 zu erreichen. Für Spenden an den Verein ist Reiner Wiegel über die Telefonnummer (0511) 23573501 zu kontaktieren.

Christian Franke

Markus Holz 24.04.2014
Markus Holz 23.04.2014
Sven Sokoll 29.04.2014