Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Als Einheit gegen Mobbing und Ausgrenzung
Umland Garbsen Nachrichten Als Einheit gegen Mobbing und Ausgrenzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 06.05.2018
"Ihr müsst Euch vertrauen": Die Sozialpädagogen Christian Hornig (vorn) und Kujtim Makresi (hinten) vom Projekt X zeigen den Achtklässlern die nächste Übung. Quelle: Gerko Naumann
Berenbostel

 Es geht um Vertrauen. Die Sozialpädagogen Kujtim Makresi und Christian Hornig vom Projekt X stellen Achtklässler der Oberschule Berenbostel in zwei Reihen auf. Die Schüler stehen sich gegenüber und strecken die Arme aus. Dann marschiert Hornig auf sie zu. „Ich verlasse mich auf Euch. Ihr müsst die Arme rechtzeitig wegziehen, damit mir keiner wehtut“, ruft er. Das Vertrauen zahlt sich aus: Sicher kommt der Projekt-X-Mitarbeiter auf der anderen Seite der Wand aus Armen an.

Klasse soll eine Einheit bilden

An drei Tagen haben die Sozialpädagogen jeweils vier Stunden lang solche Übungen mit den Schülern durchgespielt. Sie haben zum ersten Mal mit den Jungen und Mädchen der Einrichtung gearbeitet. „Mit Lehrern haben wir vor ein paar Monaten schon mal ähnliche Aufgaben gemacht“, berichtet Hornig. Das Ganze nennt sich Sozialkompetenztraining und soll die Klasse als Einheit näher zusammenbringen. „Wir gehen dahin, wo die Kids sind, also auch in die Schulen“, sagt Hornig.

Gegen Mobbing und Ausgrenzung

 Mit ihrem Einsatz wollen die Sozialarbeiter unter anderem auf Probleme wie Mobbing und Ausgrenzung hinweisen. Dafür bringen sie die Jugendlichen bewusst in unangenehme Situationen, etwa in dem sie sie trotz Höhenangst über Stühle klettern lassen oder ihnen schier unlösbare Aufgaben geben. „Im besten Fall machen sich die anderen nicht über die Betroffenen lustig, sondern bieten ihnen Hilfe an“, erklärt Hornig.

Berührungsängste schwinden

Das hat im Fall der Achtklässler aus Berenbostel erstaunlich gut funktioniert, hat Klassenlehrerin Christina Fäthe festgestellt. „Es war definitiv eine positive Entwicklung zu sehen. Es gab keine Berührungsängste, die Schüler haben sich gegenseitig gestützt und geführt.“ Sie hofft nun, dass dieser Zusammenhalt auch im Alltag erhalten bleibt – genau wie die 15-jährige Tracey. „Wir haben gelernt, dass wir uns nicht alles gefallen lassen sollen und als Klasse ein Team sind. Ich hoffe, das klappt so“, sagt sie.

Damit ist die Botschaft aus Sicht der Sozialarbeiter angekommen. Für sie ist Mobbing nicht nur in theoretischen Übungen ein Thema. „Im Idealfall verstehen die Kinder, dass sowas wirklich jeden Tag passieren kann“, sagt Hornig.

Träger des Projekt X ist die Gruppe Jugendhilfe aus Neustadt. Seit Kurzem haben die Mitarbeiter einen festen Standort an der Dorfstraße in Berenbostel. Dort waren zuvor die Helfer des Vereins Balance ausgezogen, die sich nun im Bürgerpark in Berenbostel um Menschen in psychischen Krisen kümmern.

Von Gerko Naumann

Schaden in Höhe von einigen Tausend Euro ist in der Nacht zu Donnerstag bei einem Unfall entstanden, bei dem ein Radlader in Berenbostel erheblich beschädigt wurde. Die Polizei stellte vier Tatverdächtige.

03.05.2018

Da werden die Lachmuskeln ordentlich strapaziert: Der Theaterclub Garbsen führt die Komödie „Airport Sturzflug 19 Uhr 05“ auf. Premiere ist am Sonnabend, 26. Mai, um 19.30 Uhr in der Aula des JKG.

06.05.2018

Vor dem Neubau des Badeparks in Berenbostel steht der endgültige Abriss: Im Herbst sollen die früheren Umkleidekabinen fallen. Vorher haben wir uns noch in der Ruine umgesehen.

05.05.2018