Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Remondis: Grahl macht Druck
Umland Garbsen Nachrichten Remondis: Grahl macht Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 28.01.2016
Von Bernd Riedel
Straßenreiniger Horst Riemann sammelt Gelbe Säcke ein und lagert sie auf dem Hof der Servicebetriebe. Quelle: Bernd Riedel
Anzeige
Garbsen

Es seien vier Wochen vergangen, seit Remondis die Aufgabe übernommen hat, sagt Stadtsprecher Ben Irvin: „Die Auswirkungen im Stadtbild sind nicht mehr zu übersehen.“ Gelbe Säcke türmten sich am Straßenrand und verschmutzten Grünanlagen und Straßenzüge erheblich.

In der Stadtverwaltung wird das zum Personalproblem: „Noch immer melden sich täglich zahlreiche verärgerte Bürger bei der Stadt Garbsen und beschweren sich über die Situation“, sagt Irvin. Das liege nicht zuletzt daran, dass die Telefonhotline von Remondis offensichtlich nicht erreichbar oder überlastet sei.

Anzeige

Nach Irvins Auskunft gibt die Stadtverwaltung den Inhalt jeder Beschwerde an das Duale System Deutschland (DSD) als Auftraggeber von Remondis weiter. Die Verwaltung habe Remondis und DSD bereits am 6. Januar auf die Probleme hingewiesen. Bürgermeister Christian Grahl habe sich, weil Reaktionen ausblieben, persönlich eingeschaltet und am 11. Januar DSD noch einmal informiert und am 18. Januar die Region Hannover als Abfallbehörde aufgefordert, tätig zu werden. Grahl hat sich nun erneut an die Region gewandt und dringt auf eine sofortige Lösung. Bisher hätten Beschwerden keine Wirkung gezeigt, heißt es in dem Schreiben.

Die städtischen Servicebetriebe (SBG) haben Gelbe Säcke punktuell an sehr stark betroffenen Straßen entsorgt. „Wir werden das Remondis auch in Rechnung stellen“, sagt SBG-Betriebsleiter Meino Heuer.

Straßenreiniger Horst Riemann hat vor allem in der Händel- und der Beethovenstraße (Altgarbsen) sowie am Lärchenweg in Frielingen und am Spannweg Säcke eingesammelt. In der Görlitzer Straße in Havelse vor dem Kindergarten Corpus Christi waren die Säcke bereits aufgerissen, der Müll flog auf der Straße herum. Die Säcke lagern jetzt auf dem Hof der Servicebetriebe. Die SGB können aber nicht umfassend tätig werden.

Remondis hat inzwischen reagiert und um einen Gesprächstermin gebeten. Treffen ist Anfang der nächsten Woche.

Bernd Riedel 27.01.2016
Bernd Riedel 27.01.2016