Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten SPD will Eislaufzelt und Weihnachtsmarkt
Umland Garbsen Nachrichten SPD will Eislaufzelt und Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:34 22.02.2017
Von Bernd Riedel
Die SPD möchte den Garbsenern wetterunabhängiges Wintervergnügen verschaffen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Garbsen-Mitte

Den Antrag hatte die SPD bereits Anfang des Jahres geschrieben. Er ist aufgrund Verzögerungen im Zusammenhang mit dem Bäder-Streit erst am Montag in den Rat eingebracht worden.

Die SPD möchte die „rechtlichen, technischen und finanziellen Möglichkeiten“ für die Organisation eines Eislaufzeltes geprüft sehen. Das Eislaufzelt soll schon im Dezember 2017 und Januar 2018 betrieben werden. Es biete die Möglichkeit, witterungsunabhängig einem Wintervergnügen nachzugehen.

Es sei auch zu klären, ob auswärtige Budenbetreiber oder einheimische Unternehmen „typische Weihnachtsbuden“ aufstellen würden, um den Garbsenern einen kleinen Weihnachtsmarkt zu bieten, wie es ihn in Städten wie Wunstorf und Neustadt schon lange gibt.

Wir denken dabei an eine Belebung der Mitte“, sagt Karsten Vogel, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat. Das sei kein neuer Vorschlag, vor einigen Jahren hätte die SPD das schon einmal eingebracht. Über einen Weihnachtsmarkt nachzudenken, sei nicht verkehrt: „Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt“, sagt Vogel.Für die Stadt solle das Projekt möglichst kostenneutral werden: „Man sollte sich auf die Suche nach einem privaten Betreiber machen“, sagt Vogel.

Die CDU hält von dem Vorschlag „überhaupt nichts“: „Wir werden das ablehnen, wenn so ein Antrag kommt“, sagt CDU-Ratsfraktionsvorsitzender Heinrich Dannenbrink, „wir haben in Garbsen andere Probleme als diese.“ Einen privaten Betreiber zu finden, halte er für unwahrscheinlich.

Die AfD dagegen kann sich mit dem Vorschlag anfreunden: „In der Winterzeit fehlt ein Weihnachtsmarkt in Garbsen“, sagt Ratsfraktionsvorsitzender Manfred Kammler. „Das wird sicherlich ein Magnet werden können“, müsse für die Stadt aber kostenneutral werden.

Der Antrag ist eingebracht und kann durch die Gremien laufen, sobald die Verwaltung dazu eine Beschlussvorlage geschrieben hat. Zur Vorbereitung der Beschlussfassung im Verwaltungsausschuss beschäftigt sich nur der Wirtschafts- und Finanzausschuss damit. Wann das geschieht, ist derzeit unklar.

Vier Orte - 10.000 Einwohner - ein Ortsbürgermeister: Vor drei Monaten ist Peter Hahne (46, CDU) zum Chef des Ortsrates Horst gewählt worden, der auch für Frielingen, Meyenfeld und Schloß Ricklingen zuständig ist. Bei einem Spaziergang berichtet er über seine ehrgeizigen Ziele für die nächsten Jahre.

25.02.2017

Die Stadt Garbsen hat für das Jahr 2017 noch keinen Haushaltsplan. Das ist ungewöhnlich spät, hat aber seine Gründe: Zunächst verzögerte sich das Verfahren aufgrund der Neuwahlen zum Rat und der anschließenden Reorganisation der Gremien Ende des vergangenen Jahres.

Bernd Riedel 22.02.2017

Der SPD ist es zum zweiten Mal gelungen, in einer geheimen Abstimmung eine Mehrheit im Rat hinter sich zu scharen, die sich für Neubau und Sanierung des Badeparks in Berenbostel ausspricht. Die Abstimmung vom 12. Dezember war wegen eines Formfehlers als rechtswidrig und unwirksam eingestuft worden.

Bernd Riedel 21.02.2017