Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler entdecken ihren Wert
Umland Garbsen Nachrichten Schüler entdecken ihren Wert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:20 17.10.2015
Von Markus Holz
„Es ist immer wieder schwer für uns, als Gruppe zusammenzufinden. Die Anstrengung lohnt sich für Dich und mich.“ Quelle: Hauptschule Nikolaus Kopernikus
Anzeige
Auf der Horst

Es ist ein Mega-Projekt für die Schule. 40 000 Euro stecken bisher in der Arbeit. Die Stiftung der VW-Belegschaft und terre des hommes haben die enorme Summe aufgebracht. Der Stuttgarter Verein Kickfair steht Lehrern und Jugendlichen zur Seite.

Alles fängt an mit Straßenfußball. Die neunten Klassen haben am Freitag das Willkommensturnier der fünften ausgerichtet. Die Großen sind Planer, Macher und Trainer. Sie sind so gut ausgebildet, dass sie Turniere in anderen Städten organisieren könnten, in denen Kickfair aktiv ist. Die Kicker aus den Fünften erlegen sich drei Fair-play-Regeln auf: Fairness, Sportlichkeit, Teamgeist. Sie spielen ohne Schiedsrichter und üben hinterher selbst Manöverkritik. Das hat, wie das Kicken, viel mit Wertschätzung zu tun.

Anzeige

Wertschätzen, den anderen so nehmen, wie er ist, ihm vertrauen: Die Sechstklässler am Freitag im Rathaus hatten gar nicht so viel Platz auf ihrer Ausstellungstafel, um all das aufzuschreiben, was ihnen bewusst geworden ist. Sie haben ihre Botschaften in Fotografien umgesetzt - mit sich selbst als Model, Lichtsetzer, Fotograf und Dekorateur. Acht dieser künstlerischen Fotos hängen bis zum 13. November im Rathaus. „Eure Gedanken zu den Fotos machen mir Gänsehaut“, sagte Schulleiter Mustafa Yalcinkaya, „ihr spielt in der ersten Liga.“ Fest etabliert im Schulalltag könne das Projekt „ewig“ dauern, sagte er.

Wer ist denn so leichtsinnig und lädt geradezu zum Stehlen ein? Irgendjemand hat ein 2000-Euro-Rad unverschlossen stehen lassen. Passiert ist das vor dem 26. September auf dem Gelände des TSV Stelingen am Forstweg.

Markus Holz 16.10.2015

Garbsens Schulen brauchen dringend neue Sprachlernklassen. 2014, als die großen Flüchtlingszahlen noch nicht absehbar waren, hatten die Stadt, die Ratsschule und die Nikolaus-Kopernikus-Hauptschule zwei zusätzliche Klassen beantragt.

Markus Holz 15.10.2015

Das Garbsener Netzwerk der Flüchtlingshelfer steht, aber es arbeitet noch nicht an allen Ecken rund. Die größte Herausforderung ist es, Angebot und Nachfrage zu koordinieren.

Markus Holz 15.10.2015