Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler meistern großes Werk
Umland Garbsen Nachrichten Schüler meistern großes Werk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:27 18.07.2014
Lasset die Spiele beginnen: Cleopatra (Vildan) Akkuc), Cäsar (Patrick Hoheisel) und das römische Volk verfolgen gebannt den Kampf der Gladiatoren. Quelle: Grätz
Garbsen

Am Mittwochabend war Premiere, gestern folgte die zweite Aufführung, zu der auch die beiden Autoren des ursprünglich als Oper geschriebenen Stücks Martin Hornung und Andreas Schertel kamen. Heute Abend ab 19 Uhr spielt das Ensemble das Musical ein letztes Mal.

Es ist ein monumentales Historiendrama im Ägypten und Rom im Jahr 51 vor Christus: Das Stück zeigt den Weg der jungen Cleopatra, bezaubernd gespielt von der elfjährigen Paraskevj Paraskeva, zur mächtigsten Herrscherin der Welt, zur Geliebten Cäsars, ihr Leben in Rom bis zu ihrem spektakulären Freitod. Die Rolle der Cleopatra ist doppelt besetzt, der Stoff ist Hauptdarstellerin Vildan Akkuc auf den Leib geschrieben. Die 16-Jährige ist in die Rolle der Pharaonin hineingewachsen, spielt voller Leidenschaft und singt die schwierigen Partien mit großem Ausdruck. In Eunuch Budius (schön intrigant: Celine von Minden) findet sie ihren kongenialen Gegenspieler.

Das Stück lebt von drei Erzählebenen: die Ebene der Götter, der Menschen und der Seherin Hatschepsut (mitreißend und mit toller Gesangstimme: Angelina Reinfeldt). Und es lebt von den prächtigen Kulissen und Kostümen: Ob Pyramiden, römische Säulen, der mit Pfauenfedern geschmückte Pharaonenthron oder die farbenfrohen Gewänder der Hauptdarsteller - alles ist selbstgemalt, gebaut und genäht.

Ein Jahr haben die 50 Mitwirkenden der Musical-AG, darunter viele Ehemalige, an der opulenten Inszenierung von „Cleopatra“ gearbeitet. „Sie haben sogar die mehr als 30 Lieder der Oper teilweise zu Texten umgeschrieben - es gab vorher keinen Text“, sagt Lehrerin und musikalische Leiterin Christiane Schuster. Langer Applaus für ein großes Werk junger Akteure.

Von Jutta Grätz

Modern und zeitgemäß – so sieht Martin Kurth die Zukunft der Volkshochschule Hannover-Land. Es gibt aber ein Problem bei der Umsetzung: Die VHS muss Geld sparen.

17.07.2014

Er ist komplett aus Edelstahl, bei 1700 Grad Celsius geschweißt und hat seine Feuertaufe bestanden: Passend zur Grillsaison haben 16 Schüler des Technikkurses an der IGS ihrer Schule zum Schuljahresende ein richtig praktisches Abschiedgeschenk gemacht - einen Schwenkgrill.

16.07.2014

Das Neustädter Amtsgericht hat einen 33-Jährigen wegen eines riskanten Überholmanövers zu 2000 Euro Strafe verurteilt. Seinen Führerschein erhält der Garbsener frühestens in neun Monaten wieder.

15.07.2014