Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Heitlinger feiern ihre Majestäten gleich zweimal
Umland Garbsen Nachrichten Heitlinger feiern ihre Majestäten gleich zweimal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 30.05.2018
Sie sind die Heitlinger Majestäten: Jens Hoheisel (von links), Hans-Henning Finke, Finn Gesener, Sandra Hoffmann und Frank Evers treffen sich zum Gruppenbild mit Ortsbürgermeister Jürgen Haase. Quelle: Jutta Grätz
Anzeige
Heitlingen

Auch wenn Heitlingen mit aktuell 651 Einwohnern der kleinste Stadtteil ist – die Zahlen sind gerade veröffentlicht worden – feiert das Dorf seine Schützen ganz groß und in diesem Jahr sogar zweimal. Am ersten Augustwochenende steigt die große Party gemeinsam mit der Heitlinger Feuerwehr, die in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen feiert. Dann überbringen die Schützen auch die Scheibe auch an den noch geheimen Kaiser.

Heitlingen ist der kleinste Stadtteil Garbsens – die Schützen des SV Germania feiern aber ganz groß. Der Verein kürte am Wochenende seine Majestäten, im August steigt die zweite Party mit der Feuerwehr.

Ihre Könige mit Ketten und Scheiben gekürt haben die Mitglieder des SV Germania Heitlingen aber schon jetzt. Begleitet von der Musik des Spielmannszugs Osterwald Oberende und bei bestem Königswetter marschierten die Schützen zuerst zum Schützenkönig Hans-Henning Finke. An dessen hohem Hausgiebel ist nicht mehr viel Platz: Die von 2018 ist schon seine sechste Schützenscheibe. Über ihre erste Königswürde freute sich Sandra Hoffmann aus der erfolgreichen Schützenfamilie Bennigstorf. Sie hatte zuletzt 2014 die Scheibe des Trefferkönigs bekommen. Premiere war die Zeremonie auch für den 13-jährigen Finn Gesener, der Jugendkönig wurde. Trefferkönig wurde Jens Hoheisel, den Fuchsbergpokal gewann Frank Evers.

Von Jutta Grätz