Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten So war das Wochenende beim Schützenfest Meyenfeld 
Umland Garbsen Nachrichten So war das Wochenende beim Schützenfest Meyenfeld 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 02.05.2018
Da geht die Post ab: Partysängerin Ina Colada ist Stargast beim Schützenfest in Meyenfeld. Quelle: Jutta Grätz
Anzeige
Meyenfeld

 Von Mallorca direkt nach Meyenfeld: Sängerin Ina Colada, die sonst auf den Partybühnen Europas steht, hat beim ersten Schützenfest der Saison das Zelt buchstäblich zum Kochen gebracht. „Gebt Gas, ich will Eure Hände sehen“, forderte die Stimmungssängerin am Sonnabend um Punkt 22.30 Uhr von ihren Gästen. Am Abend zuvor hatte sie noch im legendären Mega-Park am Ballermann auf der Bühne gestanden. Schützenchef Thomas Otremba konnte schon vor dem Auftritt gar nicht mehr aufhören zu lächeln: „Begrüßt die Party-Prinzessin von Mallorca und die Königin von Bulgarien“, heizte er den Besuchern ein. Und die feierten, sprangen, und sangen zu Malloca-Hits wie „Irgendwas mit Wodka“ und  dem Vicky-Leandros-Schlager „Ich liebe das Leben“.  „Wir haben nur 75 Mitglieder“, sagte Otremba. „Dass wir so einen Partyhöhepunkt stemmen, ist wirklich toll.“ Er hatte Colada, mit bürgerlichem  Namen Inga Peters, schon für das vergangene Schützenfest buchen wollen – das Baby der Partysängerin kam dazwischen.

Ina Colada, Partysängerin am Ballermann auf Mallorca, hat das Zelt bei Garbsens erstem Schützenfest der Saison in Meyenfeld zum Kochen gebracht. Vorher hat der Verein seine Majestäten geehrt.

Zuvor hatten die Meyenfelder Schützen am Nachmittag im Festzelt ihre neuen Majestäten gekürt. Otrembas Stellvertreterin Jessica Göhns übernahm die Zeremonie, denn neuer König ist der Schützenchef selbst. Otremba, Damenkönigin Ilona Kreckler, Seniorenkönig Reinhard Feesche, Jugendkönigin Saskia Russe, Schülerkönigin Karolin Göhns und Schlumpfkönigin Sina Gebhard – zünftig mit blauer Mütze – führten den Zug durchs Dorf an, der auch einen kurzen Zwischenstopp am Pflegeheim Haus der Ruhe machte.  Die Lahstedter Musikanten begleiteten die Gruppe und die Fahnenträger Wolfgang und Andreas Linke sowie Thomas Rösner mit Musik. Der Sonntag gehörte traditionell den Gästen der befreundeten Schützenvereine.

Von Jutta Grätz