Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sonepar erweitert Lager und Belegschaft
Umland Garbsen Nachrichten Sonepar erweitert Lager und Belegschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 12.04.2013
Von Markus Holz
Regale auf 13.000 Quadratmetern bis unters Dach: Sonepar feiert mit 500 Gästen das erweiterte Lager. Rechts sind die Ladeluken für die Transporter erkennbar.
Regale auf 13.000 Quadratmetern bis unters Dach: Sonepar feiert mit 500 Gästen das erweiterte Lager. Rechts sind die Ladeluken für die Transporter erkennbar. Quelle: Mirko Bartels
Anzeige
Garbsen

Wie kommt ein Kabel, eine Steckdose, ein Lichtschalter vom Hersteller zum Eigenheim? Mit Sonepar. Nicht nur; aber der Elektrogroßhändler gilt als führender Logistiker der Branche im Land. Freitag hat die Sonepar-Direktion Nord-Ost am Heinrich-Nordhoff-Ring gefeiert: Das Hochregallager ist von 26.000 auf 39.000 Quadratmeter gewachsen.

60.000 Elektroartikel kann Sonepar dort in den Regalen ablegen. Zur Eröffnung der Sonepar-Niederlassung 2007 passten 34.000 Artikel in die Hallen. Rund sieben Millionen Euro hat das Familienunternehmen für die Erweiterung in die Hand genommen.

Bis vier Jahre nach der Eröffnung war diese Entwicklung nicht absehbar, sonst hätte das Unternehmen gleich größer gebaut. Aber die gleiche Anzahl von Herstellern bringt immer mehr Artikel auf den Markt. Die Lebenszyklen der Produkte sinken, weil der Trend Energieeinsparen ungebrochen ist. Der Elektriker vor Ort muss darauf genauso reagieren wie die Industrie. Dazwischen steht der Logistiker Sonepar.

Zum Einlagern und Kommissionieren gehören Menschen. Als Sonepar in Garbsen begann, waren es 150 Mitarbeiter, mit der Erweiterung werden es bis zu 240. Kommissioniert wird fast rund um die Uhr, auch sonntags. So flexible und zuverlässig arbeitende Mitarbeiter zu finden, werde zunehmend schwerer, sagte Geschäftsführer Thomas Schneider.

Das Ende der Expansion ist nicht absehbar. Bürgermeister Alexander Heuer versprach, rechtzeitig Flächen zu sichern, damit „dies nicht die letzte Sonepar-Erweiterung gewesen sein muss“.

24.000 Kunden ordern am Ring

Sonepar handelt mit Elektroartikeln von Überwachungsanlagen bis Steckdosen. Es gibt drei Zentrallager in Deutschland. Vom Heinrich-Nordhoff-Ring aus werden 64 Niederlassungen mit 24.000 Kunden in Nord- und Ostdeutschland beliefert. Der Umsatz aus dem Warenumschlag in Osterwald belief sich 2012 auf 700 Millionen Euro. Zur Direktion Nord-Ost gehören 1300 Mitarbeiter. Die Logistik wird nicht mit einer eigenen Transporterflotte, sondern mit Speditionen abgewickelt.