Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt setzt Belohnung nach Kirchenbrand aus
Umland Garbsen Nachrichten Stadt setzt Belohnung nach Kirchenbrand aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 05.08.2013
Ermittler der Polizei untersuchten am Mittag den Brandort. Quelle: dpa
Garbsen

„Wir haben den Verdacht der Brandstiftung. Eine Selbstentzündung kommt nicht Frage“, sagte Sprecherin Anja Gläser von der Polizei Hannover am Mittwoch. Bei dem Feuer in der Nacht zum Dienstag brannte die Willehadi-Kirche bis auf die Grundmauern nieder. Der Schaden wird nach Angaben des Kirchensprengels auf mindestens eine Million Euro geschätzt.

Viele Garbsener können den Brand der Willehadi-Kirche im Stadtteil Auf der Horst immer noch nicht fassen. Brandstifter hatten das Gotteshaus in der Nacht zu Dienstag angezündet.

Im Garbsener Stadtviertel Auf der Horst wurden seit Januar 31 Brände gelegt, sagte Gläser. Meist habe es sich um angezündete Müllcontainer gehandelt. In fünf Fällen seien es aber Brandstiftungen in Mehrfamilienhäusern und einem Geschäftsgebäude gewesen. Vor einer Woche gab es auch einen Zündelversuch im jetzt abgebrannten Gemeindehaus. Die Polizei hat in den meisten Fällen keine Hinweise auf die Täter. Doch die Anwohner des Viertels äußern ihren Verdacht unverblümt. „Wir werden seit Jahren von Jugendlichen terrorisiert. Sie pöbeln uns an, dealen offen mit Drogen, und keiner macht etwas“, sagt Klaus-Dieter Gorges. Die meist jungen Männer haben sich zum Teil in Jugend-Gangs zusammengeschlossen, nennen sich AIG (Ausländer in Garbsen) oder Gtown Gangsta, wobei das G für Garbsen steht.

Beim Brand einer Kirche und eines Gemeindehauses in Garbsen ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden. Es war mutmaßlich Brandstiftung.

Die Stadt will unterdessen eine Belohnung von 6000 Euro für Hinweise zur Ergreifung des Täters aussetzen, sagte Sprecher Benjamin Irvin. Es gebe auch noch Gespräche mit der Versicherung der Kirche. „Wir gehen davon aus, dass es am Ende über 10 000 Euro sein werden.“ Außerdem sollen drei bis vier Streetworker eingesetzt werden, um in dem Stadtteil eine Problemgruppe von 20 jungen Leuten zu erreichen. „Die kommen aus Kriegsgebieten, die haben traumatische Erfahrungen. Die haben den Anschluss hier nie gefunden.“ Der Beschluss dazu hätten Stadt und Region Hannover aber schon vor dem Brand gefasst.

Polizeisprecherin Gläser betonte, dass es für Mutmaßungen über die Täter noch viel zu früh sei. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte sie. Bereits jetzt bestimmte Gruppen als Tatverdächtige einzuschätzen, sei „Spekulation“.

tm/dpa

Mehr zum Thema
Nachrichten Willehadi-Kirche nur noch Ruine - Garbsen nach Kirchenbrand unter Schock

Viele Garbsener können den Brand der Willehadi-Kirche im Stadtteil Auf der Horst immer noch nicht fassen. Am Absperrzaun rund um die Ruine hängen zahlreiche bunte Bänder zum Zeichen des Mitgefühls.

Tobias Morchner 05.08.2013

Entsetzen und Sprachlosigkeit auf der einen Straßenseite, Sensationsgier und Häme junger Menschen auf der anderen. Das ist eines von vielen Bildern aus der Nacht zum Dienstag. Die Serie der Brandstiftungen ist eskaliert: Die Willehadikirche ist ausgebrannt. Das ist mehr als ein Millionenschaden. Die Gemeinde hat ihre Heimat verloren.

Markus Holz 05.08.2013

Beim Brand einer Kirche und eines Gemeindehauses in Garbsen ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.Laut Polizeiangaben handelt es sich um Brandstiftung. Chronik der Ereignisse.

05.08.2013
Nachrichten Willehadi-Kirche nur noch Ruine - Garbsen nach Kirchenbrand unter Schock

Viele Garbsener können den Brand der Willehadi-Kirche im Stadtteil Auf der Horst immer noch nicht fassen. Am Absperrzaun rund um die Ruine hängen zahlreiche bunte Bänder zum Zeichen des Mitgefühls.

Tobias Morchner 05.08.2013

Entsetzen und Sprachlosigkeit auf der einen Straßenseite, Sensationsgier und Häme junger Menschen auf der anderen. Das ist eines von vielen Bildern aus der Nacht zum Dienstag. Die Serie der Brandstiftungen ist eskaliert: Die Willehadikirche ist ausgebrannt. Das ist mehr als ein Millionenschaden. Die Gemeinde hat ihre Heimat verloren.

Markus Holz 05.08.2013

Beim Brand einer Kirche und eines Gemeindehauses in Garbsen ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.Laut Polizeiangaben handelt es sich um Brandstiftung. Chronik der Ereignisse.

05.08.2013