Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt bereitet Bad-Abriss vor
Umland Garbsen Nachrichten Stadt bereitet Bad-Abriss vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 02.01.2016
Der Badepark in Berenbostel ist seit September Geschichte - oder doch noch nicht?
Der Badepark in Berenbostel ist seit September Geschichte - oder doch noch nicht? Quelle: Lütjens
Anzeige
Garbsen

Für das Freibad und das Hallenbad an der Ludwigstraße gibt es definitiv keine Rettung. „Die Halle muss zwingend abgerissen werden, und die Technik hält keine Saison mehr durch, das haben mir die Fachleute versichert“, sagt Grahl im Interview mit der Leine-Zeitung.

Die Stadt bereitet die Ausschreibung für den Abriss vor - vorsorglich für den gesamten Komplex. Es könnte sein, dass Außenbecken oder Umkleiden stehen bleiben. „Das hängt davon ab, ob sich ein Trägerverein für das Freibad Berenbostel gründet und was ein solcher Verein vorhat“, sagt Grahl.

Berenbostels Ortsbürgermeister Werner Baesmann (CDU) hatte im Rat gegen seine Fraktion und für den Erhalt des Badeparks gestimmt. Er kündigte an, zusammen mit dem Kreis der Badeparkfreunde einen Förderverein zu gründen. Das soll jetzt im Januar passieren. Danach will Baesmann an die Öffentlichkeit treten.

„Mit Rücksicht auf diese Entwicklung werden wir nur das abreißen, was wirklich weg muss“, sagt Grahl. Der Bürgermeister weiß, dass die Verwaltung das Gelände eigentlich verkaufen muss. 1,6 Millionen Euro stehen als Einnahme im Haushaltsplan, so hat es der Rat verabschiedet. Das Geld dient dem Kauf eines Grundstückes an der Europaallee für das neue Zentralbad - mit Platz für den späteren Bau eines Freibades. Sollte der Trägerverein das Gelände für ein neues Freibad nutzen wollen, würde der Stadt das Geld fehlen.