Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Streit zwischen Peta und Zirkus Belly eskaliert
Umland Garbsen Nachrichten Streit zwischen Peta und Zirkus Belly eskaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 12.11.2015
Spuren einer Auseinandersetzung: Am Sonntag gerieten Tierschützer von Peta und Mitarbeiter des Zirkus Belly in Garbsen aneinander. Quelle: Peter Höffken
Garbsen

„Eingesperrt für Dein Vergnügen“ steht auf einem Pappkarton der Tierschützer. Die Zielrichtung ist klar: Peta fordert von Behörden, dem Zirkus - wie allen Zirkusunternehmen - die Lizenz zur Tierhaltung zu entziehen und spricht von Tierquälerei. Zwölf Aktivisten sollen sich am Sonntag zwischen 14 und 15 Uhr an der Demo beteiligt haben. Die Kundgebung war angemeldet. Der Infostand der Tierschützer soll anfangs abseits des Zirkus gestanden haben. „Als die Polizei weggefahren ist, haben sie den Stand fünf Meter neben unserer Kasse aufgebaut“, sagt Zirkuschef Klaus Köhler. Er war selbst nicht vor Ort, hat aber mit seinen Leuten gesprochen. Belly-Angestellte sollen verlangt haben, dass der Pavillon neben der Kasse verschwindet. Dem kamen die Tierschützer nicht nach. Einer von ihnen soll einen Hammer erhoben haben, ein Zirkusmitarbeiter eine Schaufel. Einer Tierschützerin wurde durch einen Schlag mit der Schaufel der Arm gebrochen. Höhepunkt war offenbar die Zerstörung des Peta-Standes mit dem Radlager des Zirkus. Drei Beteiligte wurden verletzt. Die Polizei musste die Kontrahenten trennen.

Der Streit wird handgreiflich. Quelle: PETA

Peter Höffken, Fachreferent Tiere in der Unterhaltungsbranche bei Peta, schrieb am Montag von einem „Gewaltexzess“. Zirkuschef Köhler missbilligt zwar das Verhalten der beteiligten Belly-Mitarbeiter. „Wir werden am Ende sehen, was die Polizei ermittelt und wer hier wen provoziert hat“, sagt er. Seine Kritik richtet sich aber an Stadt und Polizei: „Jeder darf demonstrieren, kein Problem. Aber nicht direkt neben unserer Kasse.“ Wenn die Stadt eine Demostration genehmige, müssten sie und die Polizei auch die Einhaltung der Regeln überwachen. Am Sonntag will Peta erneut in Garbsen demonstrieren.

Von Markus Holz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die A-2-Auffahrt Garbsen-Süd in Fahrtrichtung Berlin bleibt heute noch gesperrt. Die Sanierung der Straßendecke ist aufwändiger als geplant. Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau heute mit. Am Dienstag, 10. November, soll der Verkehr ab 6 Uhr wieder fließen. 

09.11.2015

Der Jazzclub Garbsen hat im Ausstellungsraum des Musikstudios mit 50 Jazzfans und dem Trio Lothar Krist B3 den Beginn seiner neuen Reihe „Das kleine Jazzkonzert“ gefeiert. Der nächste Termin ist für Januar geplant. Außerdem ist eine Kooperation mit der Musikhochschule Hannover geplant.

08.11.2015

Noch leuchten die Blätter an den Bäumen in Rot, Gold und Grün, doch auf Gehwegen und an den Straßenrändern türmt sich bereits das Laub, das leise herabrieselt. Die Mitarbeiter der städtischen Servicebetriebe mit ihren Laubbläsern sind deshalb gerade besonders gefordert.

10.11.2015