Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Garbsener sollen Vögel in ihren Gärten zählen
Umland Garbsen Nachrichten Garbsener sollen Vögel in ihren Gärten zählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.05.2018
Vom 10. bis 13. Mai sind die Garbsener aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vor dem Balkon oder im Park zu beobachten und zu zählen. Quelle: dpa
Anzeige
Garbsen

  Wie viele Amseln flattern eigentlich durch die Gärten, wie viele Buchfinken oder Meisen gibt es? Das will der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) wissen und ruft zum 14. Mal zur bundesweiten Vogelzählung auf. Auch der Nabu-Stadtverband Garbsen will sich beteiligen und ruft die Garbsener von Donnerstag, 10., bis Sonntag, 13. Mai, auf eine Stunde lang die Vögel in ihren Gärten, auf dem Balkon oder im Park zu beobachten und zu zählen. „Je genauer wir über den Bestand der Vögel Bescheid wissen, desto besser kann sich der Nabu für den Schutz einsetzen“ sagt der Vorsitzende Waldemar Wachtel.

Der Nabu wertet die Daten der Vogelzählung aus. Quelle: dpa

Auch Gärten, in denen nur wenige Vögel zu sehen sind, sollten unbedingt erfasst werden. „Rückgänge von Arten können wir bei der Stunde der Gartenvögel nur mitbekommen, wenn wir auch die kleinen Zahlen erhalten“, sagt Wachtel. Die Zählung funktioniere einfach: Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Art die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig zu beobachten ist. Die Beobachtungen können dann vom 10. bis 21. Mai im Internet unter www.NABU.de/onlinemeldung und am 12. und 13. Mai zwischen 10 und 18 Uhr unter der kostenlosen Telefon (0800) 1157115 gemeldet werden. Eine Videoanleitung gibt es auf der Internetseite des Nabu.

Von Linda Tonn