Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kleine Füße bringen Erstklässler auf den Weg
Umland Garbsen Nachrichten Kleine Füße bringen Erstklässler auf den Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.09.2016
Achtung Schulanfänger: Hier fahren Autos - Aktion Gelbe Füße - Dennis Kortschakowski, Kontaktbeamter der Polizei Garbsen sprüht mit den Schülern der Klasse 1b der Grundschule Garbsen Mitte die Markierungen. Quelle: Benjamin Behrens
Garbsen-Mitte

Kleine Füße aus gelber Sprühfarbe zeigen, wo es lang geht. Dennis Kortschakowski, Kontaktbeamter der Polizei Garbsen, hat sie hinterlassen - gemeinsam mit den Erstklässlern der Grundschule Garbsen-Mitte. Überall dort, wo die ABC-Schützen besonders aufpassen müssen. Außerdem werden Warnwesten an die Kinder verteilt. "Das sind keine Ritterrüstungen, euch kann trotzdem etwas passieren", warnt der Beamte. Nach und nach werden alle Garbsener Grundschulen an die Reihe kommen. Das die Kinder sicherer zur Schule kommen, ist nur einer der positiven Effekte. Die Aktion habe drei Gründe, sagt Anja Hellwig, Leiterin der Grundschule Garbsen-Mitte: Sicherheit, Umwelt und Gesundheit. Auch bei den ganz Kleinen sei Bewegungsförderung wichtig und die fange damit an, den Schulweg zu Fuß zu erledigen. Und wenn das Auto morgens stehen bleibt, kommt das auch der Umwelt zu Gute. "Kleine Füße - Sicherer Schulweg" ist eine Kooperation der Landesverkehrswacht, der Polizei, des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes und des ADAC.

Von Benjamin Behrens

In Niedersachsen herrscht Lehrermangel, vor allem in so genannten Problemfächern wie Physik und Informatik aber auch in Kunst, Latein und Textilem Gestalten. Die Schule behelfen sich mit Quereinsteigern ohne Lehramtsstudium. Ein Besuch bei Patrick Junge, der an der IGS Garbsen Musik unterrichtet.

Uwe Kranz 27.09.2016

Fast unbemerkt ist Frielingen ein bisschen größer geworden: Die Verkehrsinsel in der Horster Straße ist fertiggestellt. Damit dort Tempo 50 gelten kann, und der Bau überhaupt möglich wurde, musste der Bereich dem Ortsgebiet hinzugefügt werden.

Uwe Kranz 29.09.2016

Angefangen hat alles aus einer Bierlaune beim Osterfeuer. Kürbisse züchten war die Idee, so groß und schwer wie möglich. Seit fast 20 Jahren ziehen zwei Kürbisclubs aus Osterwald und Heitlingen um die Wette. Vier der Kürbiszüchter teilen sich ein Feld. Das klappt gut, trotz aller Konkurrenz.

26.09.2016