Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Feuerwehren kehren nach Nachtschicht zurück
Umland Garbsen Feuerwehren kehren nach Nachtschicht zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 25.09.2018
Aufbruch an der Lindenstraße: Die Regionsbereitschaft startet zum Einsatz im Emsland. Quelle: Feuerwehr
Neustadt/Wunstorf/Garbsen

Nach gut zweitägigem Einsatz beim Moorbrand im Kreis Emsland sind die Feuerwehren aus Neustadt, Garbsen und Wunstorf am Dienstag zurückgekehrt. 139 Kräfte der 1. Regionsfeuerwehrbereitschaft haben bei den Löscharbeiten geholfen, unter ihnen 74 Neustädter, 45 Wunstorfer und 20 Garbsener. In der letzten Nacht wechselten sich die unterschiedlichen Teams damit ab, jeweils für drei Stunden die Wasserversorgung zu betreuen und ein besonderes Waldgebiet unter anderem mittels Wasserwerfern zu befeuchten, um es vor dem Feuer zu schützen. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft übernahm anschließend die Einsatzstelle.

Gegen Mittag machten sich die Einsatzkräfte auf den Heimweg, die Konvoi-Fahrt auf der Autobahn werde rund vier Stunden dauern, sagte Florian Hake vom Neustädter Presseteam: „Die Marschgeschwindigkeit liegt bei 60 Stundenkilometern.“ Und sein Steinhuder Kollege Norman Brockhoff resümiert: „Alle sind gesund und unverletzt, aber aufgrund der langen Tage doch erschöpft.“ Das Technische Hilfswerk aus Wunstorf bleibt mit 22 Ehrenamtlichen zunächst weiter vor Ort.

Von Kathrin Götze

Der Saal des Hotel-Restaurants Körber wird zur Bühne für die Band Abba Deluxe. Die Gäste unter der Diskokugel erwarten nicht nur die Hits des schwedischen Quartetts, sondern auch ein Vier-Gänge-Menü.

28.09.2018

Vor 50 Jahren hat Garbsen vom damaligen Niedersächsischen Innenminister Richard Lehners das Stadtrecht verliehen bekommen. Das wurde am Montag im Rathaus gefeiert – und eine Gedenktafel enthüllt.

25.09.2018

Eine Zehnjährige ist am Dienstag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Offenbar hatte sie den Planetenring trotz roter Ampel überquert. Sie wurde von einem Auto erfasst. Die Polizei sucht Zeugen.

25.09.2018