Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen So kam das Friedenslicht aus Betlehem nach Garbsen
Umland Garbsen So kam das Friedenslicht aus Betlehem nach Garbsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:19 19.12.2018
Pfadfinder bringen das Friedenslicht nach Garbsen Quelle: Linda Tonn
Anzeige
Auf der Horst

 Plötzlich war an der Stadtbahnhaltestelle ein bisschen Hoffnung zu spüren: Um Punkt 18 Uhr fuhr am Sonntag ein alter Üstra-Zug ein, die Türen gingen auf und schnell verbreitete sich auf dem Bahnsteig heller Kerzenschein. Dann erklang die Liedzeile „Frieden soll mit euch sein“.

Die Mitglieder des Verband Christlicher Pfadfinder (VCP) haben das Friedenslicht aus Betlehem am Sonntag auch zu den Garbsenern gebracht. Rund 50 Menschen kamen am Planetenring zusammen, um das Kerzenlicht für ihren Haushalt, die Kirchengemeinde oder den Verein entgegenzunehmen. Darunter auch Judith Augustin, die Pastorin der Klosterkirche Marienwerder: „Bei uns kann man sich an Heiligabend nach dem Krippenspiel das Licht mit nach Hause nehmen.“

Anzeige

Angezündet wurde die Kerze in der Geburtskirche in Bethlehem – von dort aus wird es als Zeichen des Friedens und der Völkerverständigung in alle Himmelsrichtungen entsandt. Bereits zum 25. Jahr haben die Pfadfinder diesen leuchtenden Boten auf die Reise geschickt – „Frieden braucht Vielfalt“ lautete das Motto in diesem Jahr. Am Planetenring, unweit von islamischer Gemeinde, katholischer und evangelischer Kirche, kam diese Botschaft an. ton

Von Linda Tonn

Anzeige