Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen Im Rückwärtsgang Auto gerammt: Feuerwehr muss Frau aus Unfallwagen befreien
Umland Garbsen

Wunstorf: Im Rückwärtsgang Auto gerammt: Feuerwehr muss Frau aus Unfallwagen befreien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 01.12.2019
Die Polizei schätzt den Schaden durch den Zusammenstoß an der Hindenburgstraße in Wunstorf auf rund 5000 Euro. Quelle: Friso Gentsch
Wunstorf

Ein Schaden von rund 5000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 22 Uhr auf der Hindenburgstraße entstanden. Eine 21 Jahre alte Frau aus Garbsen fuhr rückwärts mit ihrem Toyota aus einer Grundstücksausfahrt und übersah dabei den Volvo eines 51-jährigen Mannes aus Steinhude. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Wegen einer körperlichen Behinderung konnte sich die Frau nicht selbst aus dem Auto befreien. Daher musste die Feuerwehr angefordert werden.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Wunstorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Anke Lütjens

Die Stadt lässt derzeit das Pumpwerk an der Horster Straße in Frielingen sanieren. Die Technik ist in schlechtem Zustand, außerdem ist der Beton an den Schachtwänden angegriffen. Die Straße ist tagsüber nur einspurig befahrbar.

03.12.2019

Eine Charme-Offensive, perfekt ausgebildete Stimmen, musikalisches Können: Der Auftritt der Dresdner Salondamen ist der gefeierte Abschluss der 30. Saison der Garbsener Kulturreihe Heitlinger Herbst. Und das Programm für 2020 steht bereits.

01.12.2019

Filmmusik, Klassik, Pop und internationale Weihnachtslieder: Die jungen Musiker des Garbsener Johannes-Kepler-Gymnasiums haben bei ihrem Adventskonzert einen weiten musikalischen Bogen gespannt.

01.12.2019