Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Garbsen VHS Hannover-Land: Theatergruppe fiebert Premiere entgegen
Umland Garbsen VHS Hannover-Land: Theatergruppe fiebert Premiere entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 23.02.2019
Die Theatergruppe der VHS Hannover-Land probt für ihr neues Stück „Lord Arthur Saviles Verbrechen“ im Luther Dorfgemeinschaftshaus. Was planen Butler Bains (Mathias Bergmann, links) und Lord Arthur (Manuel Beicht)? Quelle: Rita Nandy
Luthe

Lord, Ladies, Butler und Reverend geben sich jeden Donnerstag im Luther Dorfgemeinschaftshaus ein Stelldichein. Die Theatergruppe der VHS Hannover-Land probt seit fast einem Jahr an ihrem neuen Stück: Lord Arthurs Saviles Verbrechen.

Damit haben sich die zehn Laienschauspieler nach „Die seltsame Gräfin“ wieder für ein anspruchsvolles Stück entschieden. Auch der Leiter der Gruppe, Martin Bossert, stand nach seiner Auswahl vor einer Herausforderung. Die Theaterfassung dauert ungekürzt drei Stunden. Seine Version soll rund eine halbe bis Dreiviertelstunde schneller beendet sein. „Ich habe es schon gekürzt. Es ist halt Oscar Wilde.“ Er weiß, was er damit seinen Schauspielern abverlangt. „Ich bin sehr genau und penibel.“ Das mache er auch immer zu Beginn seines Kurses klar.

Eine große Herausforderung für die Laienschauspieler: Anfang März feiert die Theatergruppe der VHS Hannover-Land mit ihrem Stück „Lord Arthur Saviles Verbrechen“ von Oscar Wilde Premiere.

Noch sind es knapp drei Wochen bis zur Premiere. Die Souffleuse muss nur wenig Hilfestellung geben. Bei den Requisiten wird während der Probe noch improvisiert. Da wird aus einem Haribo-Bonbon kurzerhand eine Giftkapsel. Die Kostüme stellt die Deisterbühne zur Verfügung, bei der Staffage unterstützt die Laienspielgruppe Großenheidorn.

Theatergruppe hat Proben intensiviert

Zur wöchentlichen Probe am Donnerstag ist seit Beginn des Jahres der Sonntag hinzugekommen. Dies ist notwendig, damit das gesamte Stück einmal komplett geübt werden kann. „Die Teilnehmer spielen mit viel Herz und Leidenschaft“, lobt Bossert. Das wird auch schon bei der Probe deutlich. Und einige, wie die Wunstorferinnen Ursula Behling und Lydia Müller, haben ihre schauspielerischen Qualitäten schon mehrfach unter Beweis gestellt. Sie spielen am längsten in der Theatergruppe mit.

Zur Handlung: Die turbulente Kriminalgroteske spielt in der britischen High Society des 19. Jahrhunderts. Die Heirat von Lord Arthur und Miss Sybil Merton steht kurz bevor. Nicht scheint dem jungen Glück im Wege. Auf Bitten der künftigen Schwiegermutter Lady Julia Merton lässt sich der Lord aus der Hand lesen. Eine dunkle Prophezeiung wirbelt seine Hochzeitspläne kräftig durcheinander ...

Vier Vorführungen sind geplant: Die Theatergruppe spielt zum Auftakt am Sonnabend, 9. März, in der Aula des Neustädter Gymnasiums. Am 16. März folgt die Aufführung im Schulzentrum Mellendorf. Die Schauspieler sind am Sonnabend, 30. März, zu Gast in der IGS Garbsen und spielen zum Abschluss am Sonnabend, 6. April, im Stadttheater Wunstorf. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Von Rita Nandy

Wiebke Winter wird zum 1. Juli neue Gleichstellungsbeauftragte. Sie folgt auf Karen Eger, die in den Ruhestand geht. Ein Ziel hat Winter bereits angekündigt: Sie will häusliche Gewalt in den Fokus rücken.

23.02.2019

Für die Sommerferien bietet die Stadt Garbsen mit der Villa Kunterbunt eine ganztägige Ferienbetreuung an. Eine Anmeldung für das Angebot im Spieltreff Märchenviertel ist ab 21. Februar online möglich.

20.02.2019

In Frielingen kann weiter gebaut werden: Der Rat hat Mehrkosten von 170.000 Euro für den Ausbau der Grundschule und der Auslagerung des Hortes zugestimmt. Die Vorlage hatte für Diskussionen gesorgt.

22.02.2019